"Ich möchte wirklich, dass die Fans zurückkommen. Sonst nichts", sagte der Trainer von Bayern München nach dem 99:77 gegen den FC Barcelona bei MagentaSport. Dieser Wunsch wird so schnell wohl kaum in Erfüllung gehen, die Sehnsucht nach Titeln könnte aber gestillt werden.
Mit 11:6 Siegen haben sich die Bayern in der europäischen Königsklasse in der Spitzengruppe etabliert. Für Nationalspieler Paul Zipser ein Grund, den Jahreswechsel ausgelassen zu begehen. "Mit was für einer Energie wir in der zweiten Halbzeit rausgekommen sind, dass ist auf jeden Fall eine Feier wert", sagte der frühere NBA-Profi, der 16 Punkte zum Erfolg beisteuerte.
Basketball
23 Basketball-Klubs beantragen Erstliga-Lizenz
VOR 7 STUNDEN
Allzu viel Zeit - zum Feiern oder zur Erholung - haben die Bayern nicht. Bereits am Sonntag (18.00 Uhr/MagentaSport) steht das nächste Spitzenspiel an, das Trinchieri-Team tritt bei Meister Alba Berlin an - natürlich noch ohne Fans.
Basketball
Herzprobleme: Nets-Center Aldridge beendet Karriere
VOR 7 STUNDEN
Basketball
NBA: Starker Theis kann Bulls-Niederlage nicht verhindern
VOR 19 STUNDEN