Die Celtics gewannen bei den Los Angeles Clippers 119:115 und haben nun als viertbestes Team in der Eastern Conference eine Bilanz von zwölf Siegen und neun Niederlagen.
Theis kam wegen Knieproblemen nur knapp neun Minuten zum Einsatz, offenbar ist die Verletzung aber nicht gravierend. "Ich denke nicht, dass es schlimmer ist. Er hatte etwas ähnliches im vergangenen Jahr", sagte Celtics-Coach Brad Stevens: "Aber die Belastung ist enorm, deshalb müssen wir mit den Jungs klug umgehen."
Eine Posse entwickelte sich dagegen um Superstar Kevin Durant von den Brooklyn Nets. Der zweimalige NBA-Meister wurde vor dem 117:123 gegen die Toronto Raptors wegen des Corona-Gesundheitsprotokolls zunächst kurzfristig aus der Startformation genommen, dann aber wenig später doch eingesetzt. Im dritten Viertel wurde er dann komplett aus dem Spiel genommen.
Basketball
Basketball: Trauer um früheren Bamberger Jelovac
VOR EINER STUNDE
Ein NBA-Sprecher erklärte, während des Spiels sei ein Coronatest einer Kontaktperson Durants positiv gewesen. Kurz vor dem Spiel habe es dagegen beim Test ein unklares Ergebnis gegeben.
Eine Niederlage kassierten die deutschen Profis Moritz Wagner und Isaac Bonga mit den Washington Wizards. Der Klub aus der US-Hauptstadt verlor 95:122 bei den Miami Heat, die beiden Deutschen erzielten jeweils drei Punkte.
Basketball
Basketball: Alba schlägt Überraschungsteam Chemnitz
VOR 2 STUNDEN
NBA
Überragender Schröder führt Celtics zum Sieg
VOR 13 STUNDEN