Draft der NBA überraschend Paolo Banchero als ersten Pick gezogen. Der amerikanische Power Forward mit italienischen Wurzeln spielte am College für die Duke University und überzeugte dort in der vergangenen Saison mit einem Schnitt von 17,2 Punkten pro Spiel.
"Ich weiß wirklich nicht, was ich sagen soll", so lautete die erste Reaktion des 19-Jährigen im Barclays Center von New York: "Ich kann nicht glauben, was gerade passiert ist".
Banchero galt eher als Außenseiter für den ersten Pick, am höchsten gehandelt waren im Vorfeld Chet Holmgren und Jabari Smith. Center Holmgren schnappten sich die Oklahoma City Thunder als Nummer zwei, Forward Smith wurde als Dritter von den Houston Rockets verpflichtet.
Basketball
Haft in Moskau: US-Basketballerin Griner Freitag vor Gericht
VOR 3 STUNDEN
Als erster Europäer wurde der Pole Jeremy Sochan als Neunter von den San Antonio Spurs gezogen. Die ursprünglich angemeldeten deutschen Profis Justus Hollatz und Kay Bruhnke hatten sich kurzfristig vom Draft zurückgezogen. Hollatz war jüngst von den Hamburg Towers nach Spanien zu CB Breogan gewechselt, Bruhnke spielt für medi Bayreuth.
Basketball
BBL: Löwen verlängern mit Trainer Ramirez
VOR 5 STUNDEN
Basketball
3x3-Basketball: Frankreich und Serbien holen WM-Titel
VOR 21 STUNDEN