Basketball

NBA: Hacker-Angriff bei "Greek Freak" Antetokounmpo

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Opfer eines Hacker-Angriffs: Giannis Antetokounmpo

Fotocredit: SID

VonSID
16/05/2020 Am 06:03 | Update 16/05/2020 Am 06:15

Basketball-Superstar Giannis Antetokounmpo ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Am Donnerstag verschafften sich Unbekannte Zugriff auf die E-Mail- und Bankkonten des 25-Jährigen von den Milwaukee Bucks aus der nordamerikanischen Profiliga NBA. Zudem verbreiteten die Hacker obszöne und teils rassistische Nachrichten über Antetokounmpos Twitter-Kanal.Unter den Tweets befand sich auch die...

Am Donnerstag verschafften sich Unbekannte Zugriff auf die E-Mail- und Bankkonten des 25-Jährigen von den Milwaukee Bucks aus der nordamerikanischen Profiliga NBA. Zudem verbreiteten die Hacker obszöne und teils rassistische Nachrichten über Antetokounmpos Twitter-Kanal.

Unter den Tweets befand sich auch die Ankündigung eines Wechsels zu den Golden State Warriors. "Eine Untersuchung ist im Gange", twitterten die Bucks im Anschluss. Die Tweets sind mittlerweile wieder gelöscht. Antetokounmpo entschuldigte sich über den Kanal seines Bruders Kostas. "Die Dinge, die von diesem Hacker gesagt wurden, waren äußerst unangemessen und widerlich", schrieb der "Greek Freak".

Basketball

USA lockern Einreisebeschränkungen für Profi-Sportler

VOR 2 STUNDEN
Basketball

Medien: NBA plant Restart am 31. Juli - Entscheidung über Modus am Donnerstag

GESTERN AM 07:52
Basketball

BBL-Finalturnier: Sechs Partien bei Sport1

GESTERN AM 14:11
Ähnliche Themen
Basketball
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Letzte News

Basketball

USA lockern Einreisebeschränkungen für Profi-Sportler

VOR 2 STUNDEN

Letzte Videos

Basketball

Olympia-Highlights: Gold vor den eigenen Fans fürs US-Dreamteam 1996

00:05:07

Meistgelesen

Bundesliga

#SotipptderBoss: BVB lässt Paderborn keine Chance

VOR EINEM TAG
Mehr anzeigen