SID

NBA: Kleber mit Bestmarken - Nowitzki jagt Chamberlain

NBA: Kleber mit Bestmarken - Nowitzki jagt Chamberlain
Von SID

17/03/2019 um 06:53Aktualisiert 17/03/2019 um 07:02

Dank starker Vorstellungen von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und nicht zuletzt von Nationalspieler Maximilian Kleber haben die Dallas Mavericks ihre Serie von sieben Niederlagen in der NBA beendet. Beim 121:116 gegen die Cleveland Cavaliers stellte der 27-jährige Kleber mit 18 Punkten eine persönliche Saisonbestmarke auf. Zudem sammelte der Forward zwölf Rebounds und damit so viele wie...

Beim 121:116 gegen die Cleveland Cavaliers stellte der 27-jährige Kleber mit 18 Punkten eine persönliche Saisonbestmarke auf. Zudem sammelte der Forward zwölf Rebounds und damit so viele wie nie zuvor in seinen knapp zwei Jahren in der nordamerikanischen Profiliga.

Nowitzki (40) kam auf 14 Zähler, nur zweimal war der frühere MVP in seiner 21. NBA-Saison erfolgreicher gewesen. Nowitzki schraubte sein Konto damit auf 31.416 Karrierepunkte, in der "ewigen" Scorerliste liegt der Würzburger nur noch drei Punkte hinter dem sechstplatzierten Wilt Chamberlain. Bei 13 ausstehenden Spielen in der regulären Saison hat Dallas trotz des 28. Saisonsieges (41 Niederlagen) keine realistische Chance mehr auf die Play-off-Teilnahme.

Nationalspieler Dennis Schröder kam unterdessen mit Oklahoma City Thunder in eigener Halle gegen Meister Golden State Warriors mit 88:110 unter die Räder. Während OKC-Superstar Russell Westbrook nur zwei seiner 16 Würfe aus dem Feld verwandelte und auf indiskutable sieben Punkte (acht Rebounds, neun Assists) kam, war Schröder mit 15 Zählern immerhin der zweitbeste Scorer seines Teams.

Überragender Spieler auf dem Parkett war Warriors-Superstar Stephen Curry mit 33 Punkten. Durch den 47. Saisonerfolg (21 Niederlagen) machte Golden State als dritter Klub den Einzug in die Play-offs perfekt, Oklahoma liegt mit fünf Siegen weniger als Nummer fünf in der Western Conference auf Kurs.

0
0