Nach zwei Auswärtssiegen verspielten die Mavericks damit ihre 2:0-Führung in der Best-of-Seven-Serie.
Bei der 81:106-Niederlage kam Kleber zwar auf 32 Minuten Spielzeit, blieb jedoch ohne Punkte. Aufseiten der Clippers überzeugten vor allem Kawhi Leonard und Nicolas Batum mit jeweils 27 Punkten. Die fünfte Partie steigt in der Nacht auf Donnerstag in Los Angeles.
Unterdessen stehen die Brooklyn Nets nach dem 141:126 bei den Boston Celtics kurz vor dem Einzug ins Viertelfinale. Vor allem Kevin Durant (42 Punkte) und Kyrie Irving (39) überragten bei den Nets, die in der Serie mit 3:1 in Führung gingen und nur noch einen Sieg zum Weiterkommen benötigen.
Basketball
"Müssen uns damit arrangieren": BBL stellt sich auf Geisterspiele ein
VOR 12 STUNDEN
Der ehemalige Celtics-Spieler Irving erlebte trotzdem keinen harmonischen Abend: Ein Video in den Sozialen Medien zeigt, wie eine Wasserflasche nach ihm geworfen wird, als er den Innenraum der Halle verlässt. "Das ist einfach zu viel. Die Leute kommen her und bezahlen die Tickets, aber sie sollen nicht mit irgendwelchen Sachen werfen. Ich hoffe, dass es für solche Leute Konsequenzen gibt", sagte Irving nach dem Vorfall.
Der Täter wurde von der Polizei festgenommen. Allerdings zeigen weitere Aufnahmen, dass Irving zuvor die Atmosphäre unnötig angeheizt hatte. Nach dem Spiel trat der 29-Jährige in das Gesicht des Kobolds im Celtics-Logo, das im Mittelkreis aufgemalt ist, und drehte dabei seinen Fuß.
Auch die Atlanta Hawks stehen kurz vor dem Viertelfinal-Einzug. Durch ein 113:97 gegen die New York Knicks führen sie in der Serie ebenfalls mit 3:1.
NBA
NBA-Superstar James auf Corona-Liste: "Ein großer Verlust"
VOR 15 STUNDEN
Basketball
NBA: Bonga und Toronto verlieren erneut
VOR 16 STUNDEN