Bei den Sacramento Kings unterlag der Meister 120:123 und kassierte damit die zweite Niederlage in der nordamerikanischen Profiliga NBA nacheinander. Schröder glänzte mit 28 Punkten als bester Werfer der Lakers, dazu lieferte er neun Assists.
Maximilian Kleber feierte mit den Dallas Mavericks dagegen durch das 87:78 gegen Oklahoma City Thunder den dritten Sieg in Folge. Der 29-Jährige, der in der vorherigen Partie den vor wenigen Wochen beim Klub neu eingeführten Gürtel für den besten Verteidiger erhalten hatte, steuerte erneut starke acht Punkte und sieben Rebounds bei.
Im Topspiel der beiden Spitzenreiter der Conferences setzten sich die Philadelphia 76ers 131:123 nach Verlängerung gegen die Utah Jazz durch. Überragender Spieler war einmal mehr Joel Embiid mit 40 Punkten und 19 Rebounds. Superstar James Harden überzeugte mit den Brooklyn Nets bei der Rückkehr zu seinem Ex-Klub Houston Rockets mit einem Triple-Double, beim 132:114 lieferte er 29 Punkte, zehn Rebounds und 14 Assists.
Basketball
BBL: München verliert Heimspiel gegen Braunschweig
VOR 5 STUNDEN
Die NBA teilte derweil mit, dass sieben der 456 Spieler in der vergangenen Woche positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Zuletzt war aufgrund eines Ausbruchs das Heimspiel der Toronto Raptors gegen die Chicago Bulls verschoben worden. Die Partie der Raptors gegen die Detroit Pistons (105:129) war von Dienstag auf Mittwoch (Ortszeit) verlegt worden.
Basketball
Schröder muss bei Lakers-Sieg nach Zoff mit Irving vom Feld
VOR 19 STUNDEN
Basketball
BBL: Berlin verliert erneut gegen formstarke Hamburger - Ulm auf Play-off-Kurs
GESTERN AM 20:45