Die Orlando Magic mit den Brüdern Franz und Moritz Wagner kassierten gegen die Chicago Bulls mit 88:123 eine Abreibung und stehen nach 16 Niederlagen aus 20 Spielen in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga auf dem letzten Platz der Eastern Conference.
Rookie Franz Wagner (20) konnte zumindest individuell mit 15 Punkten, fünf Rebounds und vier Assists überzeugen. Der vier Jahre ältere Moritz Wagner steuerte neun Punkte sowie je zwei Rebounds und Assists bei.
Dennis Schröder unterlag mit den Boston Celtics bei den San Antonio Spurs 88:96. Der Spielmacher zeigte eine mäßige Leistung mit acht Punkten, fünf Rebounds und vier Assists. Der Rekordmeister hat nach der zweiten Niederlage in Folge eine ausgeglichene Bilanz nach 20 Partien.
Basketball
BBL: Hamburg verliert nach Corona-Ausbruch in Giessen
VOR 6 STUNDEN
Einen Erfolg feierte aus deutscher Sicht allein Isiah Hartenstein. Der Big Man war mit zehn Punkten und fünf Rebounds am 107:96 seiner Los Angeles Clippers gegen die Detroit Pistons beteiligt.
Die Los Angeles Lakers unterlagen den Sacramento Kings nach drei Verlängerungen mit 137:141 und haben wieder eine negative Bilanz (10:11). Superstar LeBron James erzielte 30 Punkte.
Vor dem Spiel wurde "King James" mit einer Geldstrafe von 15.000 Dollar belegt wegen einer obszönen Geste im Spiel am Mittwoch gegen die Indiana Pacers und Fluchens während einer Pressekonferenz. Erst zu Beginn der Woche war James ein Spiel gesperrt wegen seines Schlages ins Gesicht von Gegenspieler Isaiah Stewart (Detroit Pistons) am vergangenen Sonntag.
Basketball
BBL: Ulm festigt Platz in der Spitzengruppe
VOR 8 STUNDEN
Basketball
BBL: Weiterer Coronafall bei Hamburg - Partie in Gießen findet statt
VOR 10 STUNDEN