Der Titelverteidiger aus LA setzte sich nach zuletzt zwei Niederlagen bei den Boston Celtics mit 96:95 durch und feierte im 13. Auswärtsspiel den elften Sieg. Theis hatte in der Begegnung der beiden NBA-Rekordmeister den Sieg für Boston in der Hand, verpasste aber mit der Schlusssirene den Korb.
Schröder kam in 33 Minuten Spielzeit auf zwölf Punkte und sieben Assists, Theis stand zwei Minuten länger auf dem Parkett und brachte es auf 14 Zähler und sieben Rebounds. Anthony Davis war nach seiner verletzungsbedingten Pause mit 27 Punkten bester Schütze der Lakers und steuerte zudem 14 Rebounds bei. "Ich bin wieder im Modus Attacke, aggressiv", sagte Davis, der in den vergangenen beiden Spielen schmerzlich vermisst worden war. Teamkollege LeBron James erzielte 21 Punkte sowie jeweils sieben Rebounds und Assists.
Während Schröder und seine Lakers in der Western Conference mit 15 Siegen aus 21 Spielen weiter die Nummer drei sind, belegt Boston im Osten mit einer Bilanz von 10:8 Siegen den fünften Rang.
Basketball
EuroLeague-Lizenz für Bayern abgenickt - Alba bekommt Wildcard
VOR 44 MINUTEN
Basketball
Basketball-Superstar Leonard will zu Olympia
VOR 8 STUNDEN
Basketball
Allstar-Game der NBA: James führt sein Team zum Sieg
VOR 8 STUNDEN