Der 28-Jährige kam in knapp 37 Minuten auf 24 Punkte, sieben Rebounds, fünf Assists und drei Steals, dennoch verloren die Celtics gegen den direkten Konkurrenten Charlotte Hornets 102:111. Entscheidender Spieler bei den Hornets war Guard Terry Rozier, der gegen seinen Ex-Klub 28 Punkte machte. Die Saison von Boston bleibt damit ein Auf und Ab - 23 Siegen stehen 23 Niederlagen gegenüber.
Ebenfalls verloren haben die Wagner-Brüder mit den Orlando Magic, Maxi Kleber und die Dallas Mavericks kommen hingegen immer besser in Schwung. Angeführt vom überragenden Luka Doncic (41 Punkte) gewannen die Texaner beim 102:98-Erfolg gegen die Toronto Raptors ihr viertes Spiel in Serie. Kleber, der zuletzt über Kniebeschwerden klagte, konnte zwar spielen, blieb aber blass.
Basketball
NBA: Nationalspieler Theis mit Boston Celtics vor Finaleinzug
VOR EINEM TAG
Orlando konnte Joel Embiid von den Philadelphia 76ers nicht stoppen und bleibt Letzter im Westen. Der Kameruner Embiid erzielte beim 123:110 insgesamt 51 Punkte, Franz Wagner zeigte mit neun Punkten und elf Rebounds eine durchschnittliche Leistung, sein Bruder Moritz durfte im letzten Viertel mitspielen und steuerte noch sechs Punkte bei.
Basketball
Schröder entsetzt über Amoklauf in Texas
GESTERN AM 13:48
Basketball
Schröder: "Brauchen uns vor niemandem in Europa verstecken"
GESTERN AM 13:38