Der Rekordmeister verlor 119:121 bei den Milwaukee Bucks und liegt mit einer negativen Bilanz (21 Siege, 23 Niederlagen) nur auf dem achten Platz der Eastern Conference. Vor seinem Fehlwurf hatte Theis zehn Punkte gesammelt.
"Theis war die beste Option", sagte Celtics-Trainer Brad Stevens und übte wegen der verpassten Chance keine Kritik am Center - ganz im Gegenteil. "Er hat den Wurf mit Überzeugung genommen. Er ging an den Ring, das sah gut aus."
Theis konnte an der Dreierlinie völlig frei abdrücken, doch sein Wurf war etwas zu lang. Es wäre ein Happy End für Boston nach zwischenzeitlichem 25-Punkte-Rückstand gewesen. "Gott sei Dank hat er ihn nicht reingemacht", sagte Bucks-Superstar Giannis Antetokounmpo erleichtert.
Basketball
Hoeneß: EuroLeague "hinkt NBA nicht mehr so weit hinterher"
VOR 9 STUNDEN
Im Gegensatz zu Theis gewann Maxi Kleber mit den Dallas Mavericks 128:108 gegen die Minnesota Timberwolves. Kleber steuerte sieben Punkte zum Sieg der Texaner bei, die mit 23 Siegen und 19 Niederlagen im Westen auf dem siebten Rang liegen.
Basketball
NBA: Schröder verliert bei Fan-Rückkehr Duell mit Wagner
VOR 13 STUNDEN
Basketball
Das SID-Kalenderblatt am 16. April: Bulls gewinnen als erstes NBA-Team 70 Saisonspiele
VOR 16 STUNDEN