Der US-Sender hat alle 30 NBA-Klubs zu ihren künftigen Übernachtungsplänen befragt. Die Mavericks sowie die Milwaukee Bucks und die Memphis Grizzlies erklärten dabei ihre klaren Absichten, Trump-Hotels zu meiden. Noch ein weiteres Team der Eastern Conference erwägt den gleichen Schritt.

Mavs-Besitzer Mark Cuban und Marc Lasry, der Mitbesitzer der Bucks, hatten sich vor dem US-Wahlkampf als Hillary-Clinton-Anhänger geoutet. Trump hatte in den vergangenen Monaten unter anderem mit rassistischen Äußerungen für Negativschlagzeilen gesorgt.

NBA
Atlanta siegt knapp gegen Miami
16/11/2016 AM 08:50
Euroleague
Bittere Last-Minute-Niederlage für Brose Bamberg
15/11/2016 AM 21:51
NBA
Nowitzki fehlt weiter - Dallas verliert erneut
15/11/2016 AM 10:24