Beim überzeugenden 126:101 seiner Los Angeles Lakers bei den Brooklyn Nets wurde der Braunschweiger nach einer verbalen Auseinandersetzung mit Kyrie Irving früh im dritten Viertel wie sein Kontrahent mit zwei Technischen Fouls zum Duschen geschickt.
"Ich denke, es war unnötig", sagte Schröder laut ESPN nach dem Spiel. "Es ist einfach unglücklich, dass ich mein Team da draußen alleine gelassen habe. Und ich meine, ich weiß nicht einmal, was ich getan habe. Aber ich wurde rausgeschmissen, und dafür entschuldige ich mich einfach bei meinen Teamkollegen."
Vor dem Zwischenfall beim Stand von 66:62 für die Lakers, dem ein Foul von Irving an Schröder vorausging, hatte der Point Guard ein starkes Spiel abgeliefert. Der 27-Jährige kam auf 19 Punkte für den verletzungsgeplagten NBA-Champion, der weiter ohne LeBron James und Anthony Davis auskommen musste und mit 33 Siegen und 20 Niederlagen auf Rang fünf im Westen liegt.
Olympia - Basketball
Tokyo 2020 - Slovenia vs. Spain - Basketball – Olympia Highlights
VOR 8 STUNDEN
Isaiah Hartenstein (12 Punkte) musste indes mit den Cleveland Cavaliers eine klare 115:135-Niederlage gegen die Toronto Raptors einstecken. Isaac Bonga unterlag mit den Washington Wizards bei den Phoenix Suns ebenfalls deutlich mit 106:134 und blieb bei seinem Kurzeinsatz ohne Zähler.
Basketball
Olympia: Basketballer im Viertelfinale gegen Slowenien
VOR 11 STUNDEN
Olympia - Basketball
Doncic und Slowenien besiegen Spanien - Viertelfinale gegen Deutschland
VOR 12 STUNDEN