Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) trifft nach der Auslosung am Freitag in der Gruppe A auf Belgien, Bosnien-Herzegowina sowie Nordmazedonien.
"Das ist eine sehr schwierige Gruppe", sagte Kapitänin Svenja Brunckhorst. Auch Armin Andres, DBB-Vizepräsident für Leistungssport, sprach von "ganz starken Gegnern", fügte jedoch an: "Ich glaube aber an die Mannschaft, die keinen Gegner fürchten muss, wenn sie komplett antreten kann. Wenn wir uns erstmals seit 2011 wieder für eine Eurobasket Women qualifizieren wollen, müssen wir optimistisch und positiv in die Qualifikation gehen."
Gespielt wird in drei Terminfenstern mit Hin- und Rückspielen. Die zehn Gruppensieger und die vier besten Gruppenzweiten lösen die EM-Tickets. Sollten Israel und/oder Slowenien dazugehören, sind der fünftbeste und ggf. der sechstbeste Gruppenzweite qualifiziert. - Der Spielplan des deutschen Nationalteams im Überblick:
Basketball
BBL: Frankfurt holt Barca-Youngster Badio
VOR 10 STUNDEN
11. November 2021 Deutschland ? Nordmazedonien
14. November 2021 Belgien ? Deutschland
24. November 2022 Deutschland ? Bosnien-Herzegowina
27. November 2022 Nordmazedonien ? Deutschland
09. Februar 2023 Deutschland ? Belgien
12. Februar 2023 Bosnien-Herzegowina ? Deutschland
Basketball
"Waren zu sorglos": Alba Berlin hadert nach Auftakt-Niederlage
VOR 13 STUNDEN
Basketball
Schröder nimmt sich auf die Schippe: "Macht Euren besten Witz"
VOR 17 STUNDEN