Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl schlug am Samstagabend die von Ex-Nationalcoach Dirk Bauermann betreuten Tunesier mit 102:75 (55:33). Die besten Werfer der Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) waren Kapitän Robin Benzing (17) und Joshiko Saibou, dem mit 22 Punkten und elf Assists sogar ein Double-Double glückte.
"Jeder ist für den anderen dar, auch wenn Fehler gemacht werden. Der Kampfgeist ist großartig, wir reden sehr viel und unterstützen uns. So muss eine Nationalmannschaft sein", sagte Benzing nach der Partie bei MagentaSport.
Am Freitag hatten die Gastgeber auch Tschechien schon klar besiegt. Am Sonntag (20.30 Uhr/MagentaSport) geht es somit für die deutsche Mannschaft um den Turniersieg. Gegner ist dann Italien, das sein zweites Match am Samstag gegen Tschechien mit 83:71 für sich entschied. "Das wird ein richtig guter Test, das ist für alle eine gute Erfahrung. Wir werden zusammen kämpfen", sagte Benzing.
Basketball
"Müssen uns damit arrangieren": BBL stellt sich auf Geisterspiele ein
VOR 6 STUNDEN
An der Elbe tritt Rödls Team noch ohne die Profis vom deutschen Meister Alba Berlin und ohne Starspieler Dennis Schröder an, erst am Montag ist der Kader komplett. Nach dem Supercup steigt in Heidelberg am kommenden Donnerstag die Generalprobe gegen den Senegal, bevor es in Split/Kroatien (29. Juni bis 4. Juli) um das Ticket für die Sommerspiele in Tokio geht.
NBA
NBA-Superstar James auf Corona-Liste: "Ein großer Verlust"
VOR 9 STUNDEN
Basketball
NBA: Bonga und Toronto verlieren erneut
VOR 10 STUNDEN