Nach zuletzt zwei Siegen in Serie unterlag der Meister im Topspiel den Phoenix Suns 104:114, auch 17 Punkte von Schröder sowie 38 Zähler von Superstar LeBron James verhalfen den Lakers nicht zu ihrem 25. Saisonsieg.
Der ersatzgeschwächte Titelverteidiger liegt in der Western Conference hinter den Suns auf Rang drei. In der zweiten Februar-Hälfte hatte Los Angeles vier Spiele in Serie verloren, mit Schröders Rückkehr nach Aufnahme ins Corona-Protokoll der NBA aber wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.
Daniel Theis feierte mit den Boston Celtics beim 117:112 gegen die Los Angeles Clippers hingegen den dritten Sieg in Folge, Moritz Wagner und Isaac Bonga kassierten mit den Washington Wizards beim 111:125 gegen die Memphis Grizzlies dagegen eine Pleite. Theis verbuchte neun Punkte, Wagner steuerte für Washington sieben Zähler bei.
Basketball
Regierung stellt Plan vor: Spaniens Fans kehren in die Arenen zurück
VOR 4 STUNDEN
Einen bärenstarken Auftritt legte außerdem Nikola Jokic beim 128:97 seiner Denver Nuggets bei den Milwaukee Bucks hin. Dem Serben gelangen beim Superstar-Duell mit dem zweimaligen MVP Giannis Antetokounmpo sein 50. Triple-Double mit 37 Punkten, zehn Rebounds und elf Assists. Jokic-Teamkollege Isaiah Hartenstein kam auf zwei Rebounds.
Basketball
Mit Bruder Franz vereint: Moe Wagner bleibt in Orlando
VOR 5 STUNDEN
Basketball
BBL: Nationalspieler Lo verlängert bei Meister Alba
VOR 12 STUNDEN