SID

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst muss Karriere beenden

Walkenhorst muss Karriere beenden
Von SID

06/01/2019 um 20:36Aktualisiert 06/01/2019 um 21:08

Olympiasiegerin Kira Walkenhorst muss ihre Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden. Das meldete die "Bild". Walkenhorst leidet unter anhaltenden Problemen an den Rippen, der Hüfte und der Schulter. Die Probleme seien "für alle Ärzte und Physios ein echtes Rätsel", hatte Walkenhorst zuletzt gesagt. Ihre bisherige Partnerin Laura Ludwig wird an der Seite einer neuen Spielerin antreten.

Aussichtsreichste Kandidatin könnte Margareta Kozuch sein. Die frühere Hallen-Nationalspielerin ist derzeit Partnerin von Karla Borger.

Walkenhorst und Ludwig hatten nach Gold in Rio 2016 auch den WM-Titel 2017 in Wien gewonnen. Walkenhorst unterzog sich anschließend zwei Operationen, im Oktober 2018 brachte ihre Frau Maria Drillinge zur Welt. Auch Ludwig legte eine Baby-Pause ein, kehrte aber bereits wieder ins Training zurück. Ursprünglich war ein Comeback im Februar geplant.

0
0