+++ Hier klicken zum Aktualisieren +++

12:59 Uhr - Auf Wiedersehen

Biathlon-WM
Überraschung beim Staffel-Aufgebot: Diese DSV-Quartetts sollen die Medaillen holen
21/02/2020 AM 16:42

Sebastian Würz verabschiedet sich damit für den Moment. Ab 14:45 Uhr steht noch die Staffel der Herren auf dem Programm. Bis später!

12:56 Uhr - Der Zieleinlauf

Italien ist noch auf Rang zehn zurückgefallen. Die großen Geschlagenen heute aber sind erneut die Französinnen, die mit vier Strafrunden lediglich Rang 14 belegen.

12:53 Uhr - Der Zieleinlauf

Norwegen gewinnt nach beiden Mixed-Staffeln auch die Goldmedaille in der Damenstaffel. Acht Sekunden dahinte rläuft Denise Herrmann ins Ziel. Silber für das DSV-Quartett, die vierte Silbermedaille für Deutschland bei diesen Titelkämpfen. Und über Bronze darf sich die Ukraine freuen. Dahinter folgen Tschechien, Schweden und die Zeit.

12:51 Uhr - Herrmann jetzt Zweite

Herrmann geht an Pidrushna vorbei. Deutschland jetzt auf Silberkurs!

12:49 Uhr - Deutschland kämpft um die Medaillen

Norwegen wird hier Gold gewinnen. Für Deutschland geht um Silber und Bronze. Und bei Herrmanns Laustärke sieht es da gut aus. Nach dem Schießen hatte sie nur neun Sekunden Rückstand auf Silber.

12:47 Uhr - Das letzte Schießen

Olsbu-Röiseland und Öberg erreichen den Schießstand. Und die Norwegerin macht das klasse, kommt ohne Nachlader durch. Öberg patzt dagegen. Die Schwedin muss in die Strafrunde. Herrmann mit zwei Nachladern, ebenso Gwizdon. Pidrushna trifft alles und geht als Zweite weg, dahinter die Tschechin Puskarcikova und dann Herrmann.

12:44 Uhr - Führungswechsel

Olsbu-Röiseland und Öberg gehen an der Polin vorbei und hängen sie gleich ab. Herrmann ist jetzt schon Vierte, 14 Sekunden hinter dem Führungsduo.

12:42 Uhr - Das siebte Schießen

Gwizdon muss zweimal nachladen, verlässt aber noch als Erste den Schießstand. Olsbu Röiseland kommt ohne Nachlader durch, kommt auf acht Sekunden heran. Öberg ist Dritte. Herrmann musste zweimal nachladen und hat auch relativ lange gebraucht. Die Ukrainerin Pidrushna ist nun Vierte, dann Puskarcikova und dann Herrmann. Herrmann liegt 26 Sekunden hinter der Polin und 15 hinter Bronze.

12:38 Uhr - Aufholjagd

Eine starke Verfolgergruppe macht deutlich Boden auf die Polin Magdalena Gwizdon gut. Mit dabei Olsbu-Röiseland, Herrmann Öberg und die Tschechin Puskarcikova. Auch dahinter ist es noch eng.

12:36 Uhr - DIe Schlussläuferinnen

Die Schlussläuferinnen sind auf der Strecke. Mindestens neun Staffeln haben hier noch Medaillenchancen. Herrmann ist natürlich so ziemlich die stärkste Läuferin nun im Feld. Aber für die WM-Zweite in der Verfolgung kommt es auf das Schießen an, womit sie in Antholz doch einige Schwierigkeiten hatte.

12:32 Uhr - Das sechste Schießen

Auch Gasparin ohne Nachlader. Die Schweiz damit absolut im Rennen. Zuk hat nach dem Schießen 34,5 Sekunden Vorsprung. Dahinter folgen sieben Staffeln im Bereich von 16 Sekunden. Auch Italien und Norwegen sind noch dabei. Italien hat mit Carrara jetzt aber eine starke Außenseiterin, für Norwegen läuft die starke Olsbu-Röiseland. Tschechien. Schweden und die Ukraine haben hier ebenfalls noch alle Chancen.

12:29 Uhr - Das sechste Schießen

Ganz schwaches Schießen von Sanfilippo. Von den ersten fünf Schüssen trifft sie nur einen. Zwei Strafrunden für Italien, und auch Mironova muss in die Strafrunde. Jetzt patzen fast alle. Auch Eckhoff muss in die Strafrunde. Zuk verlässt als Erste den Schießstand. Und Preuß kommt als Erste ohne Nachlader durch und ist jetzt Zweite.

12:27 Uhr - Sanfilippo verliert

Mironova und Zuk machen viel Boden auf die Italienerin gut. Ebenso Eckhoff, die mit 50 Sekunden Rückstand jetzt Vierte ist. Man nähert sich dem Stehendschießen.

12:25 - Das fünfte Schießen

Sanfilippo verlässt mit zwei Nachladern den Schießstand. Zuk und Mironova treffen alles. Drei Nachlader für Eckhoff, die gerade so die Strafrunde vermeidet. Preuß schießt sehr schnell. Die letzte Scheibe bleibt stehen, aber dne Nachlader trifft sie. Deutschland jetzt auf acht, dahinter die Schweiz. Und Celia Aymonier schießt Frankreich mit zwei Strafrunden völlig aus dem Rennen.

12:21 Uhr - Sanfilippo verliert

Alle Verfolgerinnen machen Boden auf Sanfilippo gut, die aber natürlich auch mit Bedacht angehen kann. Für Polen läuft jetzt Kamila Zuk, für Russland Svetlana Mironova, für Norwegen Tiril Eckhoff und für Tschechien Lucie Charvatova.

12:19 Uhr - Der Wechsel

Wierer wechselt auf Federica Sanfilippo. Hojnisz-Starega hat ihren Rückstand auf die Italienerin in etwa gehalten. Davidova hat leicht verloren, und Tschechien wechselt gemeinsam mit Russland und knapp vor Norwegen. Deutschland und die Schweiz bilden ein Duo. Elisa Gasparin läuft für die Schweiz, Franziska Preuß für Deutschland.

12:15 Uhr - Das vierte Schießen

Hinz kommt wieder ohne Nachlader durch. Auf Wierer verliert sie, auf alle anderen hat die Zweite des Einzels aber Boden gutgemacht. Zu Rang zwei sind es noch 35 Sekunden für Deutschland. Tandrevold liegt für die favorisierte norwegische Staffel aktuell auf Rang fünf vor der Ukraine und Frankreich.

12:13 Uhr - Das vierte Schießen

Das war eine Schnellfeuereinlage von Wierer. Fünf Schuss, fünf Treffer! Und sie hat zuvor schon in der Spur ihren Vorsprung klar ausgebaut. Das wird nach den beiden Topläuferinnen ein ganz deutlicher Vorsprung. Alle Verfolgerinnen müssen nachladen. Hojnisz-Strega geht als Zweite weg, dann die Tschechin Davidova. Aber bei beiden ist der Rückstand schon fast eine Minute.

12:08 Uhr - Das dritte Schießen

Wierer kommt mit einem Nachlader durch, verlässt den Stand bevor die Konkurrenz mit dem Schießen beginnt. Auch Hojnisz-Starega und die Russin Irina Starykh treffen alles und sind Zweite und Dritte. Ingrid Tandrevold bringt mit fünf Treffern die Norwegerinnen in eine gute Ausgangsposition. Gasparin verhindert mit drei Nachladern gerade so die Strafrunde. Lisa Theresa Hauser muss zweimal nachladen, Hinz trifft alles.

12:05 Uhr - Horchler weit zurück

Horchler wechselt als 19., über eine Minute hinter Wierer. Für Deutschland ist jetzt Hinz in der Spur. Bei Horchler kam leider neben ihrem schwachen Schießen auch noch die absehbare nicht ideale Leistung in der Loipe hinzu. Dennoch ist hier noch nichts verloren.

12:02 Uhr - Der Wechsel

Vittozzi wechselt als Erste auf Dorothea Wierer. DIe Italienerinnen also mit einer sehr offensiven Aufstellung heute. Als zweite wechseln die Russinnen, dann die USA und Polen. Für Polen läuft jetzt Monika Hojnisz-Starega, für die USA Clare Egan. Als Sechste wechselt die Schweiz, wo Selina Gasparin unter anderem gemeinsam mit Anais Bescond aus Frankreich läuft.

11:58 Uhr - Das zweite Schießen

Fünf Schuss, fünf Treffer für Vittozzi. Die Italienerin läuft sich schon einen recht großen Vorsprung heraus. Als Zweite geht Dunklee weg. Als Dritte die Slowenin Vindisar, dann Yurlova-Percht, die etwas Mühe hatte. Und ein ganz schwieriges Schießen muss Horchler überstehen. Dreimal nachladen, da verliert sie viel Zeit, verhindert aber zum Glück die STrafrunde. Dennoch ist der Rückstand groß, und Horchler ist niemand, der das in der Spur aufholen kann.

11:54 Uhr - Vittozzi führt

Vittozzi gibt vorne Gas. Das Feld zieht sich jetzt richtig in die Länge. Yurlova-Percht kann aber noch mit der Italienerin mitgehen. Simon macht erwartungsgemäß Platzierungen gut, während Synnöve Solemdal aus Norwegen Probleme in der Loipe hat.

11:52 Uhr - Das erste Schießen

Die Russin Ekaterina Yurlova-Precht bleibt fehlerfrei und verlässt als Erste den Schießstand. Knapp dahinter folgt Vittozzi, die einmal nachladen musste aber sehr schnell geschossen hat. Als Dritte macht sich die WM-Zweite im Sprint, Susan Dunklee aus den USA, auf den Weg. Julia Schwaiger aus Österreich braucht keinen Nachlader, Horchler und die Schweizerin Elisa Gasparin jeweils einen. Und Simon verhindert mit drei Nachladern gerade so die Strafrunde.

11:48 Uhr - Die Auftaktrunde

Das Feld ist noch komplett zusammen. Keine gibt hier besonders Gas. Bekannteste Startläuferin ist die Italienerin Lisa Vittozzi. Auch Frankreichs Julia Simon ist hoch einzuschätzen. Karolin Horchler ist Deutschlands schwächste der vier Starterinnen in der Loipe und wurde bewusst auf Position eins gesetzt, wo in Runde eins noch nicht alles riskiert wird.

11:45 Uhr - Los geht's

Der Start ist erfolgt. 24 Staffeln sind heute mit von der Partie. Deutschland läuft mit Karolin Horchler, Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Denise Herrmann. Das DSV-Team gehört trotz schwieriger Saison neben Norwegen und den bei dieser WM bisher schießschwachen Französinnen zu den Topfavoriten.

Razzia bei Loginow

Vor dem Wettkampf gab es eine Eilmeldung: Unter anderem bei Sprint-Weltmeister Alexander Loginow soll es im Rahmen der Biathlon Weltmeisterschaft zu einer Durchsuchung gekommen sein, da der Russe offenbar unter Verdacht des erneuten Missbrauchs von Dopingmitteln steht.

Hier geht's zur kompletten Story

Hallo und Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen zu Liveticker der 4x6km Staffel der Damen bei der Biathlon-WM in Antholz. Der geplante Start ist um 11:45 Uhr, Eurosport 1 und der Eurosport Player berichten live von der Entscheidung.

Biathlon-WM
Schießproblem bei den Herren? Sportlicher Leiter Eisenbichler gibt sich gelassen
21/02/2020 AM 13:48
Biathlon-WM
Russischer Protest: Dopingrazzia gegen Loginow zieht hohe politische Kreise
06/03/2020 AM 10:42