SID

Neuer Zeitplan: Kälte wirbelt Biathlon-Weltcup in Canmore durcheinander

Neuer Zeitplan: Kälte wirbelt Biathlon-Weltcup in Canmore durcheinander
Von SID

06/02/2019 um 15:55Aktualisiert 06/02/2019 um 18:28

Die schlechten Wetterprognosen im kanadischen Canmore wirbeln den Zeitplan des Weltcups am Wochenende weiter durcheinander. Wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten, werden die Einzel-Wettbewerbe am Donnerstag bei den Männern (20.20 Uhr/alle MEZ) von 20 auf 15 km und bei den Frauen (22.55 Uhr) von 15 auf 12,5 km verkürzt. Dieses Format sieht 45-sekündige Zeitstrafen bei Schießfehlern vor.

Zudem wurden die ursprünglich für Sonntag angesetzten Massenstarts durch Sprintrennen am Samstag ersetzt. Das Rennen der Männer über 10 km beginnt um 19.00 Uhr, die Frauen starten über 7,5 km ab 22.00 Uhr. Bereits zuvor waren die Staffelrennen von Samstag auf Freitag vorverlegt worden. Das Männerrennen beginnt um 20.30 Uhr, die Frauen gehen um 22.45 Uhr in die Loipe. Die Startzeiten können sich witterungsbedingt noch ändern.

Für Samstag sind in Canmore tagsüber Temperaturen von bis zu minus 25 Grad vorhergesagt. Nach den Wettkampfregeln des Weltverbandes IBU sind bei Temperaturen von unter minus 20 Grad keine Weltcup-Starts erlaubt. Bei Temperaturen von minus 15 Grad entscheidet die Jury über eine Rennaustragung.

Video - Triumph trotz Strafrunde! Dahlmeier zurück auf dem Thron

01:27
0
0