Getty Images

Franziska Preuß Siebte in Nove Mesto - Slowakischer Doppelsieg im Massenstart

Mit Video | Slowakischer Doppelsieg im Massenstart - Preuß Siebte
Von SID

23/12/2018 um 15:27Aktualisiert 23/12/2018 um 16:24

Laura Dahlmeier fehlen den deutschen Biathletinnen die Top-Resultate. In Abwesenheit der Nummer eins, die sich nach ihrem starken Comeback schonte, gelang zum Abschluss des Weltcups in Nove Mesto erneut keiner DSV-Athletin der Sprung auf das Podest. Im Massenstart über 12,5 km lief Franziska Preuß (Haag) nach drei Strafrunden auf den siebten Platz.

Dahlmeier hatte in Nove Mesto ihr Comeback gefeiert und prompt die Plätze zwei und fünf belegt. Weil sie sich aber "ein bisschen müde" fühlte, verzichtete sie am Sonntag auf den Wettkampf der 30 besten Athletinnen der Gesamtweltcup-Wertung.

Olympiasiegerin Anastasiya Kuzmina (Slowakei) feierte trotz zweier Strafrunden ihren ersten Saisonsieg vor Landsfrau Paulina Fialkova (2/+12,2 Sekunden) und Anais Chevalier (3/+13,3) aus Frankreich. Vanessa Hinz (Schliersee/11.) und Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/16.) verpassten den Sprung unter die Top 10.

Die Skijäger dürfen nun ein wenig entspannen, die World Team Challenge am 29. Dezember auf Schalke ist eher eine Spaßveranstaltung. Ernst wird es erst wieder im kommenden Jahr, das traditionell mit den zwei Heimweltcups in Oberhof (10. Januar) und Ruhpolding (16. Januar) eröffnet wird.

Video - Kuzmina nicht zu stoppen: Die Highlights des Massenstarts in Nove Mesto

01:57
0
0