Mit dem Weltcup in Östersund beginnt die neue Saison im Biathlon. Die ersten Rennen in Schweden stehen am Samstag, 28. und Sonntag, 29. November auf dem Programm.
In Östersund finden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren zunächst ein Einzel über die lange Distanz und ein Sprint statt. Das Einzel der Damen beginnt am Samstag, 27. November um 11:40 Uhr, das der Herren um 15:00 Uhr. Die Sprints am Sonntag, 29. November beginnen am Sonntag um 11:00 Uhr beziehungsweise 13:45 Uhr.
Die Hoffnungen der deutschen Damen in der kommenden Saison ruhen besonders auf der ehemaligen Langläuferin Denise Herrmann. Aber auch Franziska Preuß sind gute Ergebnisse zuzutrauen.
Biathlon
"Ernste Situation": Schwedin Hedström musste auf Intensivstation
18/11/2021 AM 15:40
Bei den Herren richtet sich der Blick im DSV-Team nach dem Rücktritt von Arnd Peiffer insbesondere auf Benedikt Doll.

Östersund: Biathlon-Weltcup live im TV

Eurosport zeigt alle Rennen beim Weltcup-Auftakt der Biathleten im schwedischen Östersund live im TV bei Eurosport 1.

Östersund: Biathlon-Weltcup live im Livestream

Eurosport ist die ganze Saison über auch im Livestream mit von der Partie. Im Eurosport Player und auf Joyn könnt ihr alle Rennen auch dann mitverfolgen, wenn das TV vielleicht gerade etwas anderes zeigen sollte.
Bei Joyn PLUS+ gibt es für monatlich nur 6,99 Euro nicht nur das komplette Programm des Eurosport Players sondern auch die Übertragungen vieler anderer Fernsehsender sowie Serien- und Filmhighlights.

Biathlon: Weltcup in Östersund bei Eurosport.de

Eurosport.de bleibt natürlich während der gesamten Saison für euch dabei. Hier gibt es alle News, Highlights und Livescorings zum Biathlon-Weltcup und den Olympischen Spielen in Peking.

Östersund: Preuss knackt Olympia-Norm bei Öberg-Sieg

Nach Platz drei von Denise Herrmann zum Auftakt in den Olympia-Winter haben die deutschen Biathletinnen im Sprint von Östersund das Podium verpasst. Franziska Preuß war über 7,5 km auf Rang sieben beste Athletin des DSV. Herrmann, die am Samstag beim Sieg von Weltmeisterin Marketa Davidova im Einzel über 15 km überzeugt hatte, musste sich nach zwei Schießfehlern mit Rang 25 begnügen. | Zum Bericht

Östersund: Nawrath macht Olympia-Ticket perfekt

Philipp Nawrath hat beim Weltcup in Östersund im Sprint über 10 km als erster deutscher Biathlet die Norm für die Olympischen Winterspiele in Peking geknackt. Der 28-Jährige belegte einen starken sechsten Rang und schaffte nach einem indiskutablen 80. Platz im Einzel am Samstag Wiedergutmachung. Der Sieg ging an den Schweden Sebastian Samuelsson nach tadelloser Schießleistung in 22:33,5 Minuten. | Zum Bericht

Östersund: Roman Rees vergibt Podestplatz im Einzel - Norweger feiern Doppelsieg

Roman Rees hat einen möglichen Podestplatz beim Weltcup-Auftakt im Einzel über 20 Kilometer vergeben. Der Deutsche lag lange auf Podiumskurs, schoß im abschließenden Stehendanschlag aber zwei Fehler und bekam so zwei Strafminuten aufgebrummt. Den Sieg sicherte sich der Norweger Sturla Holm Laegreid vor Landsmann Tarjei Boe. Rees landete am Ende auf Rang 14. | Zum Bericht

Östersund: Podium und Olympia-Ticket zum Start für Herrmann

Denise Herrmann hat dem deutschen Biathlon-Team einen tollen Auftakt in den Olympia-Winter beschert. Die 32-Jährige belegte beim Weltcup-Start in Östersund im Einzelrennen über 15 km einen starken dritten Platz. Herrmann lag mit nur einem Schießfehler 1:23,0 Minuten hinter der fehlerfreien Einzel-Weltmeisterin Marketa Davidova aus Tschechien und der Österreicherin Lisa Theresa Hauser (1/+1:17,7). | Zum Bericht

Östersund: Biathlon-Tross zu 98 Prozent geimpft oder genesen

Der Biathlon-Tross ist vor dem Weltcup-Auftakt in Östersund zu 98 Prozent geimpft oder genesen. Dies teilte der Weltverband IBU einen Tag vor den ersten Rennen mit. Demnach erfüllen lediglich zwei Prozent der Athleten, Betreuer, Offiziellen und Techniker vor dem Start am Samstag nicht die 2G-Regel. Das deutsche Team ist nach "SID"-Informationen komplett durchgeimpft. | Zum Bericht

Östersund - Franziska Preuß im Exklusiv-Interview: "Krass, was man über Peking liest"

Franziska Preuß hat sich kurz vor Beginn des Weltcup-Auftakts im schwedischen Östersund kritisch zu den Olympischen Spielen in Peking und zum Umgang mit Bayern-Star Joshua Kimmich geäußert. "Ich finde es schon krass, was man über Peking liest", sagt die 27-Jährige im Exklusiv-Interview mit Eurosport.de. Sportlich sei sie dagegen sehr optimistisch, auch dank der Hilfe ihres Freundes Simon Schempp. | Zum Interview

Östersund: Erik Lesser im Exklusiv-Interview über sein Karriereende, Nachwuchssorgen und die Norweger

Erik Lesser spricht im exklusiven Interview mit Eurosport.de über sein nahendes Karriereende, wie er als Bundestrainer ticken würde und welche Sorgen den deutschen Biathlon umtreiben. Dabei schaut er auf das Paradebeispiel Norwegen: "Sie haben einfach immer diese Geilheit." In Deutschland hingegen würden viele noch Laura Dahlmeier nachtrauern. | Zum Interview
Das könnte Dich auch interessieren: "Ernste Situation": Schwedin Hedström musste auf Intensivstation

Olympia in Peking: So sehen die Medaillen für die Winterspiele aus

Biathlon
Privatflug nach Östersund: Wierer erntet massiven Shitstorm
15/11/2021 AM 11:53
Östersund
Preuß knackt Olympia-Norm - Heimsieg für Schwedin im Sprint
GESTERN AM 11:33