SID

Erik Lesser vergisst Munition: "Einfach nur peinlich!"

Lessers einmaliges Malheur: "Einfach nur peinlich!"

07/12/2018 um 18:00

Buzz

Erik Lesser hat heute beim Sprint in Pokljuka einen rabenschwarzen Tag erwischt. Der 30-Jährige hatte nicht nur mit Rückenschmerzen zu kämpfen, sondern hatte allem Überfluss auch noch vergessen, die Munition seinen Gewehrs vollständig aufzufüllen. Für Lesser war diese Situation äußerst peinlich. Der DSV-Starter fand: "Das war ein Tag, an dem ich mal kräftig ins Klo gegriffen habe."

Das Malheur bemerkte Erik Lesser erst im stehenden Anschlag, als er nur noch leere Magazine aus seinem Gewehr zog und so allle fünf Schuss einzeln per Hand nachladen musste. Lesser schoss dabei eine Strafrunde.

Der Biathlet konnte sich nicht erinnern, dass ihm so etwas schon mal passiert sei.

Erik Lesser mit Rückenproblemen

Im "ARD"-Interview meinte er mit Galgenhumor:

"Wenn schon Kacke, dann Kacke mit Schwung. "

Nach insgesamt zwei Strafrunden und reichlich Zeitverlust am Schießstand landete Lasser abgeschlagen auf Platz 44.

Auf die Frage, wie so ein Fehler passieren konnte, antwortete Lesser, dass er durch die Rückenprobleme abgelenkt gewesen wäre. Vorher wäre keineswegs sicher gewesen, dass er überhaupt antreten könne.

Erik Lesser erklärt sein Malheur

"Beim Anschießen habe ich nochmal ein paar Schuss gemacht und dementsprechend nur fünf nachgeladen anstatt zehn", erklärte er und fügte mit einem Lächeln hinzu:

"Was soll ich dazu noch groß sagen. Das war einfach nur peinlich!"

Indes hoffte Lesser, "dass ich bis Sonntag mit meinem Rücken wieder einigermaßen klarkomme".

Video - Highlights: Bö gewinnt in Pokljuka trotz Strafrunde

01:20
0
0