SID

Laura Dahlmeier in Ruhpolding wieder dabei - Formschwacher Simon Schempp nicht im Aufgebot

Dahlmeier in Ruhpolding wieder dabei, Schempp nicht im Aufgebot
Von SID

14/01/2019 um 18:58

Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier gibt in dieser Woche in Ruhpolding erwartungsgemäß ihr Comeback im Biathlon-Weltcup. Die 25-Jährige, die zuletzt in Oberhof erneut wegen eines Infekts gefehlt hatte, steht im zwölfköpfigen Aufgebot für die Rennen in Chiemgau. Neben Dahlmeier stößt auch Vanessa Hinz nach überstandener Erkältung wieder zur Mannschaft. Nicht dabei ist Simon Schemp.

Der viermalige Weltmeister steckt im Formtief, in Oberhof war er im Sprint auf dem indiskutablen 70. Rang gelandet, auch in der Staffel offenbarte der Olympia-Silbermedaillengewinner im Massenstart ungewohnte Schwächen.

Trotz des anhaltenden Schneechaos in weiten Teilen Oberbayerns gehen die Organisatoren des Weltcups in Ruhpolding davon aus, dass die Rennen ab Mittwoch wie geplant starten. "Wir sind hoffnungsvoll. Die derzeitigen Wetterprognosen stimmen uns zuversichtlich, dass wir den Weltcup durchführen können", sagte Bürgermeister und OK-Chef Claus Pichler am Montag auf SID-Anfrage.

Der Weltcup startet am Mittwoch (14.30 Uhr) mit dem Sprint der Männer über 10 km. Am Donnerstag steht der Sprint der Frauen auf dem Programm. Freitag und Samstag sind die Staffeln geplant. Die Massenstartrennen der Frauen und Männer schließen am Sonntag den Heimweltcup der Biathleten ab.

Video - Herrmann vergibt Staffel-Sieg beim letzten Schießen

00:58
0
0