Biathlon

Kein DSV-Heimspiel im Sommer: WM in Ruhpolding gestrichen

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Vanessa Hinz bei den Deutschen Meisterschaften im September 2019

Fotocredit: Imago

VonEurosport
07/06/2020 Am 17:29 | Update 07/06/2020 Am 17:29

Der Biathlon-Weltverband hat die Sommer-WM in Ruhpolding abgesagt. Die Wettbewerbe sollten vom 19. bis 23. August stattfinden, können wegen der Corona-Pandemie aber nicht ausgetragen werden. Das gab die IBU am Sonntag nach einem zweitägigen Videomeeting bekannt. Bis 31. August sind in Deutschland keine Großveranstaltungen erlaubt.

  • Extra Time - Der Eurosport-Podcast: JETZT ABONNIEREN!

Deshalb hatten der Deutsche Skiverband (DSV) und das Organisationskomitee in Ruhpolding die Gastgeberrolle wieder abgegeben. Die IBU entschied sich gegen eine Neuvergabe und für eine Absage. "Wir können die Entscheidung des Deutschen Skiverbandes und des Organisationskomitee völlig verstehen", sagte IBU-Präsident Olle Dahlin.

Eiskunstlauf

Comeback von Olympiasiegerin Savchenko bleibt weiter offen

31/05/2020 AM 11:41

Zudem wurde der ursprünglich vom 10. bis 13. September vorgesehene IBU-Kongress in Prag in den Herbst verschoben. Das Treffen soll nun vom 13. bis 15. November veranstaltet werden.

Das könnte Dich auch interessieren: "Habe es satt": Gesamtweltcupsiegerin kritisiert mögliche WM-Verschiebung

(SID)

Biathlon-Stars blicken zurück: "Am Ende wurde es richtig aufregend"

00:25:15

Skilanglauf

Comeback! Björgen greift mit 40 Jahren wieder an

27/05/2020 AM 11:11
Ski Alpin

Garmisch-Bewerbung für Ski-WM 2025: FIS-Zeitplan für die Vergabe steht

25/05/2020 AM 19:52
Ähnliche Themen
Biathlon
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen