Bei den Frauen gelang der London-Olympiasiegerin Mariana Pajon aus Kolumbien in 34,508 Sekunden der schnellste Lauf. Nadja Pries aus Erlangen kam in 37,152 auf den 14. Platz von 16 Starterinnen. Im Platzierungslauf wurde die Zusammenstellung der nächsten Runde bestimmt, wenn gleichzeitig acht Fahrer in einem Lauf ins Rennen gehen.
Die BMX-Wettbewerbe sind zum dritten Mal olympisch. Bei den Männern siegte sowohl in Peking als auch in London der Lette Maris Strombergs, der am Mittwoch auf Rang sieben fuhr. Am Donnerstag stehen die Viertelfinals der Männer auf dem Programm, die Medaillen werden am Freitag vergeben.
Rio 2016
Briten beeindrucken mit Gold-Show
15/08/2016 AM 09:41

"Going for Gold": Olympia meets X-Games

Rio 2016
BMX-Gold für Amerikaner Fields und Kolumbianerin Pajon
19/08/2016 AM 19:17
Rio 2016
Medaille im Visier: Brethauer fährt ins Halbfinale
19/08/2016 AM 00:09