Der 30-Jährige holte am Samstag auch beim Weltcup-Finale in Innsbruck-Igls einen souveränen Sieg und ist nun zum dritten Mal in Serie ganz offiziell beständigster Zweier-Pilot des Winters. Die Kristallkugel war ihm allerdings schon vor dem abschließenden Rennen nur noch theoretisch zu nehmen.
Gut sieben Zehntelsekunden trennten Friedrich und seinen Anschieber Alexander Schüller nach zwei Läufen vom Letten Oskars Kibermanis auf Rang zwei - Friedrichs Überlegenheit war damit mal wieder erdrückend: Die nächsten zehn Bobs bewegten sich ebenfalls innerhalb von sieben Zehnteln. Der Russe Rostislaw Gaitiukewitsch wurde Dritter, Johannes Lochner (Stuttgart/0,94 Sekunden zurück) wurde mit Benedikt Hertel aufgrund eines schwachen zweiten Laufs nur Fünfter.
Der 30-Jährige beendet die Saison aber als Gesamtzweiter und kann sich zudem trösten: Er ist der einzige Pilot, der Friedrich in diesem Winter geschlagen hat. Von zwölf Zweier-Weltcups gingen elf an den Sachsen, nur im Dezember auf der ersten Station in Igls setzte sich Lochner durch.
Bob
Eisbahn am Königssee nach Unwetter stark beschädigt
26/07/2021 AM 08:48
Am Sonntag (10.00 Uhr) steigt in Igls der letzte Vierer-Weltcup, alle drei bisherigen Saisonrennen im großen Schlitten hat ebenfalls Friedrich gewonnen. Aus Österreich geht es dann gleich weiter zur WM nach Altenberg, ab dem 5. Februar spricht in seiner sächsischen Heimat alles für Friedrichs nächsten Machtbeweis. Schon bei der WM an gleicher Stelle im Vorjahr hatte er die Titel im Zweier und Vierer geholt.
Bob
Bob-Rekordweltmeister Friedrich war mit Corona infiziert
15/04/2021 AM 08:40
Bob
Bob: Langen hört als Schweizer Nationaltrainer auf
16/03/2021 AM 18:21