Die Vorjahres-Zweite Kim Kalicki (Wiesbaden) belegt im Zweier-Rennen nach zwei von vier Läufen mit 34 Hundertstel Rückstand den Silberrang hinter Humphries, auf Platz drei folgt Junioren-Weltmeisterin Laura Nolte (Winterberg/+0,43 Sekunden). Die abschließenden Läufe finden am Samstag (ab 14.30 Uhr) statt.
Nolte legte mit Anschieberin Deborah Levi in beiden Läufen zwar die beste Startzeit hin, fiel im zweiten Durchgang aber vom zweiten noch auf den dritten Rang zurück. Davon profitierte Kalicki, die mit Ann-Christin Strack im zweiten Lauf eine bessere Linie fuhr. Die wenigsten Fehler machte auf der 1413 m langen Bahn die zweimalige Olympiasiegerin und in Altenberg traditionell starke Humphries.
"Es ist noch Luft nach oben. Schauen wir mal, jetzt müssen wir den Bob ordentlich vorbereiten. Morgen wollen wir nochmal Vollgas geben", sagte Kalicki im ZDF. Nolte ärgerte sich über den zweiten Lauf, in dem "ein paar Fehler dabei waren. Aber alles gut. Morgen ist ein neuer Tag", sagte die 22-Jährige.
Bob
Eisbahn am Königssee nach Unwetter stark beschädigt
26/07/2021 AM 08:48
Mariama Jamanka (Oberhof) kam mit Vanessa Mark von Beginn an nur auf wenig Tempo und leistete sich einige Fahrfehler, die Olympiasiegerin liegt als Siebte bereits mehr als eine Sekunde zurück (+1,07). Stephanie Schneider (Oberwiesenthal) folgt mit Leonie Fiebig auf Rang acht knapp dahinter (+1,09). Ex-Weltmeisterin Elana Meyers Taylor (USA) belegt außerdem den vierten Rang (+0,83).
Die Athletinnen des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) hatten die Saison über dominiert, nur eines von acht Weltcup-Rennen endete nicht mit einem deutschen Sieg. In der zweiten Woche bietet sich den Pilotinnen eine weitere Medaillenchance, erstmals werden dann WM-Rennen in der neuen olympischen Disziplin Monobob ausgefahren.
Bob
Bob-Rekordweltmeister Friedrich war mit Corona infiziert
15/04/2021 AM 08:40
Bob
Bob: Langen hört als Schweizer Nationaltrainer auf
16/03/2021 AM 18:21