Diese Entscheidung brachte den Bronze-Gewinner von London 2012 auf die Palme. Die Verantwortlichen seien "betrügerische Bastarde. Ich werde nie wieder unter der AIBA boxen. Es ist bekannt, dass sie Betrüger sind. Sie werden immer Betrüger sein. Das Amateurboxen stinkt vom Kern bis zur Spitze."
Conlan zog nach dem Urteilsspruch sein Trikot aus, ließ die Muskeln spielen, streckte beide Mittelfinger aus und weigerte sich, den Ring zu verlassen.
"Ich war im ersten Gang und habe ihm die Ohren abgeboxt. Habt ihr sein Gesicht gesehen? Er hatte überall Cuts", sagte Conlan über seinen Gegner. Tatsächlich sah Nikitin schwer gezeichnet aus und blutete stark. Für Conlan war klar, wer für seine Niederlage verantwortlich ist: "Die Punktrichter sind korrupt. So einfach ist das."
Rio 2016
Gold-Traum lebt: Artem Harutyunyan im Halbfinale
16/08/2016 AM 23:08

Going for Gold - Party! So feiert das niederländische Haus

Rio 2016
Drittes Gold für Brasilien: Conceicao schlägt zu
16/08/2016 AM 22:42
Rio 2016
Schwergewicht: Tischtschenko ist Olympiasieger
15/08/2016 AM 23:06