Getty Images

Die Rallye Dakar 2019 live im TV und im Livestream

Die Rallye Dakar live im TV und im Livestream
Von Eurosport

17/01/2019 um 17:44

Die Rallye Dakar 2019 live im TV und im Livestream: Vom 8.- 17. Januar wird in Peru die 41. Auflage der Rallye Dakar ausgetragen. Die Rallye Dakar wird in Deutschland nicht live im TV übertragen. Eurosport 1 zeigt aber täglich eine 30-minütige Zusammenfassung mit den Highlights des Tages. Die Tageszusammenfassung ist zudem im Livestream im Eurosport-Player zu sehen. Eurosport.de berichtet täglich.

Die Rallye Dakar live im TV

Die 41. Rallye Dakar beginnt am 8. Januar und endet am 17. Januar und wird in Deutschland nicht live im TV übertragen.

Eurosport 1 überträgt aber täglich nach Ende der Etappe eine 30-minütige Zusammenfassung mit allen Highlights des Tages.

Die Rallye Dakar im Livestream

Im Eurosport Player könnt ihr das Programm von Eurosport 1 und Eurosport 2 rund um die Uhr im Livestream verfolgen. Hier könnt ihr auch die Tageszusammenfassung der Rallye Dakar sehen.

Video - Weniger Kilometer, anspruchsvolleres Terrain: Das ist die Strecke der Dakar 2019

02:00

Die Rallye Dakar bei Eurosport.de

Endergebnis nach 10 von 10 Etappen:

Auto:

  • 1. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Katar/Frankreich/Toyota) - 34:38:14 Stunden
  • 2. Nani Roma/Alex Haro Bravo (beide Spanien/Mini) +46:42 Minuten
  • 3. Sebastien Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco/Peugeot) +1:54:18 Stunden
  • 4. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien/Mini) +2:28:31
  • 5. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (beide Frankreich/Mini) +2:48:43
  • 6. Martin Prokop/Jan Tomanek (beide Tschechien/Ford) +3:19:02
  • 7. Al-Rajhi/Gottschalk (Saudi-Arabien/Deutschland/Mini) +4:30:56
  • 8. Boris Garafulic/Filipe Palmeiro (Chile/Portugal/Mini) +7:57:58
  • 9. Ronan Chabot/Gilles Pillot (beide Frankreich/Toyota) +7:59:16
  • 10. Benediktas Vanagas/Sebastian Rozwadowski (Litauen/Polen/Toyota) +8:09:58

Motorrad:

  • 1. Toby Price (Australien/KTM) - 33:57:16 Stunden
  • 2. Matthias Walkner (Österreich/KTM) +09:13 Minuten
  • 3. Pablo Quintanilla (CHI/Husqvarna) +20:46
  • 4. Andrew Short (USA/Husqvarna) +44:10
  • 5. Xavier de Soultrait (Frankreich/Yamaha) +54:00
  • 6. Jose Ignacio Cornejo (Chile/Honda) +1:08:06 Stunden
  • 7. Luciano Benavides (Argentinien/KTM) +1:09:10
  • 8. Sam Sunderland (Großbritannien/KTM) +1:13:34
  • 9. Oriol Mena (Spanien/Hero) +2:08:41
  • 10. Daniel Nosiglia (Bolivien/Honda) +2:31:53

Ergebnisse der 10. Etappe:

Auto:

  • 1. Carlos Sainz/Lucas Cruz (beide Spanien/Mini Buggy) - 1:20:01 Stunden
  • 2. Sebastien Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco/Peugeot) +00:42 Minuten
  • 3. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (beide Frankreich/Mini) +02:31
  • 4. Benediktas Vanagas/Sebastian Rozwadowski (Litauen/Polen/Toyota) +03:38
  • 5. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien/Mini) +03:41
  • 6. Nani Roma/Alex Haro Bravo (beide Spanien/Mini) +04:16
  • 7. Garafulic/Palmeiro (Mini JCW) +05:53
  • 8. Lachaume/Polato (Peugeot) +06:22
  • 9. Ronan Chabot/Gilles Pillot (beide Frankreich/Toyota) +07:13
  • 10. Nicolas Fuchs/Fernando Adrian Mussano (Peru/Argentinien/Proto) +08:13

Motorrad:

  • 1. Toby Price (Australien/KTM) - 1:14:01 Stunden
  • 2. Jose Ignacio Cornejo (Chile/Honda) +02:21 Minuten
  • 3. Matthias Walkner (Österreich/KTM) +02:38
  • 4. Sam Sunderland (Großbritannien/KTM) +03:19
  • 5. Luciano Benavides (Argentinien/KTM) +03:20
  • 6. Kevin Benavides (Argentinien/Honda) +03:59
  • 7. Andrew Short (USA/Husqvarna) +04:09
  • 8. Xavier de Soultrait (Frankreich/Yamaha) +06:16
  • 9. Daniel Nosiglia (Bolivien/Honda) +10:02
  • 10. Sebastian Bühler (KTM) +10:41

Gesamtwertung nach 9 von 10 Etappen:

Auto:

  • 1. Al-Attiyah/Baumel (Katar/Frankreich/Toyota) 33:09:12 Stunden
  • 2. Roma/Haro Bravo (beide Spanien/Mini) 51:27 Minuten zurück
  • 3. Sebastien Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco/Peugeot) 2:02:37 Stunden zurück
  • 4. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien/Mini) 2:33:51
  • 5. Despres/Cottret (beide Frankreich/Mini) 2:55:13
  • 6. Prokop/Tomanek (beide Tschechien/Ford) 3:29:06
  • 7. Al Rajhi/ Göttschalk (Saudi-Arabien/Deutschland/Mini) 4:28:22
  • 8. De Villiers/Von Zitzewitz (Südafrika/Deustchland/Toyota) 7:08:16
  • 9. Ronan Chabot/Gilles Pillot (beide Frankreich/Toyota) 8:11:46
  • 10. Benediktas Vanagas/Sebastian Rozwadowski (Litauen/Polen/Toyota) 8:15:26

Video - Dakar-News | Nach Verletzung: Abtransport im Helikopter

01:08

Motorrad:

  • 1. Price (Australien/Ktm) 32:43:15
  • 2. Quintanilla (CHI/Husqvarna) 1:02 Minuten zurück
  • 3. Walkner (Österreich/Ktm) 6:35. (3 Strafminuten)
  • 4. Short (USA/Husqvarna) 40:01
  • 5. De Soultrait (Frankreich/Yamaha) 47:44
  • 6. Cornejo Florimo (Chile/Honda) 1:05:45 Stunden zurück
  • 7. Benavides (Argentinien/Ktm) 1:05:50
  • 8. Sam Sunderland (Großbritannien/Ktm) 1:10:15
  • 9. Oriol Mena (Spanien/Hero) 1:52:20
  • 10. Daniel Nosiglia Jager (Bolivien/Honda) 2:21:51

Video - Dakar-Stories: Gregory kämpft sich durch die Wüste

02:11

Ergebnisse der 9. Etappe:

Pisco - Pisco (410 km/313 Wertungskilometer)

Auto:

  • 1. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Katar/Frankreich/Toyota) 3:53:22 Stunden
  • 2. Nani Roma/Alex Haro Bravo (beide Spanien/Mini) 4:58 Minuten zurück
  • 3. Giniel De Villiers/Dirk Von Zitzewitz (Südafrika/Deutschland/Toyota) 7:15
  • 4. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien/Mini) 14:01
  • 5. Benediktas Vanagas/Sebastian Rozwadowski (Litauen/Polen/Toyota) 15:45
  • 6. Martin Prokop/Jan Tomanek (beide Tschechien/Ford) 32:59
  • 7. Yazeed Al Rajhi/Timo Göttschalk (Saudi-Arabien/Deutschland/Mini) 33:25
  • 8. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (beide Frankreich/Mini) 39:46
  • 9. Erik Van Loon/Harmen Scholtalbers (Niederlande/Toyota) 45:56
  • 10. Denis Krotow/Dmytro Zyro (Russland/Ukraine/Mini) 46:42

Motorrad:

  • 1. Michael Metge (Frankreich/Sherco Tvs) 3:46:38
  • 2. Daniel Nosiglia Jager (Bolivien/Honda) 2:00 Minuten zurück
  • 3. Pablo Quintanilla (Chile/Husqvarna) 3:28
  • 4. Matthias Walkner (Österreich/Ktm) 3:29
  • 5. Toby Price (Australien/Ktm) 3:29
  • 6. Jose Ignacio Cornejo Florimo (Chile/Honda) 3:30
  • 7. Andrew Short (USA/Husqvarna) 4:03
  • 8. Kevin Benavides (Argentinien/Honda) 4:03
  • 9. Luciano Benavides (Argentinien/Ktm) 4:55
  • 10. Xavier De Soultrait (Frankreich/Yamaha) 4:56

Video - Rallye Dakar: Peterhansel im Portrait

02:53

Ergebnisse der 8. Etappe

San Juan de Marcona - Pisco (576 km/361 Wertungskilometer)

Auto:

  • 1. Sebastien Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco) Peugeot 3008 DKR 3:54:53 Stunden
  • 2. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Katar/Frankreich) Toyota Hilux 7:27 Minuten zurück
  • 3. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien) Mini All4 Racing 15:15
  • 4. Giniel De Villiers/Dirk Von Zitzewitz (Südafrika/Eutin) Toyota Hilux 15:55
  • 5. Nani Roma/Alex Haro Bravo (Spanien) Mini John Cooper Works Rally 15:57
  • 6. Yazeed Al Rajhi/Timo Gottschalk (Saudi-Arabien/Neuruppin) Mini John Cooper Works Rally 22:51
  • 7. Martin Prokop/Jan Tomanek (Tschechien) Ford Raptor RS Cross Country 28:36
  • 8. Stephane Peterhansel/David Castera (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 31:41
  • 9. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 1:02:53 Stunden zurück
  • 10. Carlos Sainz/Lucas Cruz (Spanien) Mini John Cooper Works Buggy 1:34:11

Motorrad:

  • 1. Matthias Walkner (Österreich) KTM 3:55:25 Stunden
  • 2. Pablo Quintanilla (Chile) Husqvarna 0:45 Minuten zurück
  • 3. Toby Price (Australien) KTM 1:13
  • 4. Sam Sunderland (Großbritannien) KTM 6:21
  • 5. Andrew Short (USA) Husqvarna 9:51
  • 6. Adrien van Beveren (Frankreich) Yamaha 11:48
  • 7. Luciano Benavides (Argentinien) KTM 12:51
  • 8. Jose Ignacio Cornejo Florimo (Chile) Honda 13:48
  • 9. Kevin Benavides (Argentinien) Honda 15:07
  • 10. Xavier de Soultrait (Frankreich) Yamaha 15:50

Video - Dakar Stories: Im tiefen Sand durch das Dünenmeer

01:47

Ergebnisse der 7. Etappe

Mit Start und Ziel in San Juan de Marcona (387 km/232 Wertungskilometer)

Auto:

  • 1. Stephane Peterhansel/David Castera (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 4:00:01 Stunden
  • 2. Nani Roma/Alex Haro Bravo (Spanien) Mini John Cooper Works Rally 4:33 Minuten zurück
  • 3. Carlos Sainz/Lucas Cruz (Spanien) Mini John Cooper Works Buggy 9:28
  • 4. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Katar/Frankreich) Toyota Hilux 11:58
  • 5. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 12:50
  • 6. Giniel De Villiers/Dirk Von Zitzewitz (Südafrika/Eutin) Toyota Hilux 16:31
  • 7. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien) Mini All4 Racing 20:50
  • 8. Bernhard ten Brinke/Xavier Panseri (Niederlande/Frankreich) Toyota Hilux 25:45
  • 9. Martin Prokop/Jan Tomanek (Tschechien) Ford Raptor RS Cross Country 26:29
  • 10. Sebastien Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco) Peugeot 3008 DKR 28:27

Motorrad:

  • 1. Sam Sunderland (Großbritannien) KTM 3:51:41 Stunden
  • 2. Jose Ignacio Cornejo Florimo (Chile) Honda 1:51 Minuten zurück
  • 3. Ricky Brabec (USA) Honda 6:30
  • 4. Adrien van Beveren (Frankreich) Yamaha 9:40
  • 5. Luciano Benavides (Argentinien) KTM 11:19
  • 6. Andrew Short (USA) Husqvarna 11:29
  • 7. Xavier de Soultrait (Frankreich) Yamaha 13:12
  • 8. Toby Price (Australien) KTM 14:19
  • 9. Stefan Svitko (Slowakei) KTM 16:21
  • 10. Matthias Walkner (Österreich) KTM 16:38

Video - Spirit of the Dakar: Einzelkämpfer "sind alle ein bisschen verrückt"

02:38

Ergebnisse der 6. Etappe

Arequipa - San Juan de Marcona (810 km/291 Wertungskilometer)

Auto:

  • 1. Sebastien Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco) Peugeot 3008 DKR 3:39:21 Stunden
  • 2. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Katar/Frankreich) Toyota Hilux 2:17 Minuten zurück
  • 3. Carlos Sainz/Lucas Cruz (Spanien) Mini John Cooper Works Buggy 6:56
  • 4. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 13:05
  • 5. Nani Roma/Alex Haro Bravo (Spanien) Mini John Cooper Works Rally 13:08
  • 6. Stephane Peterhansel/David Castera (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 18:49
  • 7. Martin Prokop/Jan Tomanek (Tschechien) Ford Raptor RS Cross Country 19:22
  • 8. Giniel De Villiers/Dirk Von Zitzewitz (Südafrika/Eutin) Toyota Hilux
  • 9. Bernhard ten Brinke/Xavier Panseri (Niederlande/Frankreich) Toyota Hilux 27:29

Motorrad:

  • 1. Pablo Quintanilla (Chile) Husqvarna 3:50:47 Stunden
  • 2. Kevin Benavides (Argentinien) Honda 1:52 Minuten zurück
  • 3. Matthias Walkner (Österreich) KTM 4:21
  • 4. Toby Price (Australien) KTM 4:48
  • 5. Adrien van Beveren (Frankreich) Yamaha 5:48
  • 6. Rocky Brabec (USA) Honda 7:30
  • 7. Stefan Svitko (Slowakei) KTM 8:20
  • 8. Andrew Short (USA) Husqvarna 13:54
  • 9. Luciano Benavides (Argentinien) KTM 15:13
  • 10. Jose Ignacio Cornejo Florimo (Chile) Honda 21:47

Video - Geplatzte Reifen, Motorenprobleme und Stürze: So hart war die Königsetappe der Dakar

02:33

Ergebnisse der 5. Etappe

Tacna- Arequipa

Auto:

  • 1. Sebastian Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco) PH-Sport 4:56:34 Stunden
  • 2. Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (Katar/Frankreich) Toyota Hilux 10:22 Minuten zurück
  • 3. Nani Roma/Alex Haro Bravo (Spanien) Mini John Cooper Works Rally 24:04
  • 4. Stephane Peterhansel/David Castera (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 26:09
  • 5. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien) Mini All4 Racing 26:17

Motorrad:

  • 1. Sam Sunderland (Großbritannien) KTM 4:11:48 Stunden
  • 2. Xavier De Soultrait (Frakreich) Yamaha WR 450 F 03:23 Minuten zurück
  • 3. Matthias Walkner (Österreich) KTM 03:32
  • 4. Lorenzo Santolino (Spanien) Sherco 04:00
  • 5. Adrien Van Beveren (Frankreich) Yamaha 04:26

Video - Loeb holt sich zweiten Etappensieg

00:25

Ergebnisse der 4. Etappe

Arequipa - Tacna/Moquega (664 km/352 Wertungskilometer)

Auto:

  • 1. Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (Katar/Frankreich) Toyota Hilux 3:38:49 Stunden
  • 2. Stephane Peterhansel/David Castera (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 1:52 Minuten zurück
  • 3. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien) Mini All4 Racing 8:32
  • 4. Nani Roma/Alex Haro Bravo (Spanien) Mini John Cooper Works Rally 8:49
  • 5. Sebastian Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco) PH-Sport 12:23
  • 6. Yazeed Al Rajhi/Timo Gottschalk (Saudi-Arabien/Neuruppin) Mini John Cooper Works Rally 18:11
  • 7. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 25:51
  • 8. Carlos Sainz/Lucas Cruz (Spanien) Mini John Cooper Works Buggy 24:44
  • 9. Boris Garafulic/Filipe Palmeiro (Chile/Portugal) Mini John Cooper Works Buggy 32:33
  • 10. Harry Hunt/Wouter Rosegaar (Großbritannien/Niederlande) PH-Sport 37:58

Motorrad:

  • 1. Ricky Brabec (USA) Honda CRF 450 3:40:30 Stunden
  • 2. Matthias Walkner (Österreich) KTM 450 6:19 Minuten zurück
  • 3. Toby Price (Australien) KTM 450 7:07
  • 4. Sam Sunderland (Großbritannien) KTM 450 11:35
  • 5. Adrien Van Beveren (Frankreich) Yamaha 450 F 13:29
  • 6. Paulo Goncalves (Portugal) Honda CRF 450 13:36
  • 7. Stefan Svitko (Slowakei) KTM 450 14:10
  • 8. Jose Ignacio Cornejo Flormino (Chile) Honda CRF 450 14:33
  • 9. Kevin Benavides (Argentinien) Honda CRF 450 15:40
  • 10. Lorenzo Santolino (Spanien) Sherco TVS 450 17:02

Video - Dakar-Stories: Coronel-Zwillinge kämpfen sich durch den Sand

02:38

Ergebnisse der 3. Etappe

San Juan de Marcona - Arequipa (799 km/331 Wertungskilometer)

Auto:

  • 1. Stephane Peterhansel/David Castera (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 3:54,31 Stunden
  • 2. Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (Katar/Frankreich) Toyota Hilux 3:26 Minuten zurück
  • 3. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien) Mini All4 Racing 11:47
  • 4. Yazeed Al Rajhi/Timo Gottschalk (Saudi-Arabien/Neuruppin) Mini John Cooper Works Rally 12:50
  • 5. Nani Roma/Alex Haro Bravo (Spanien) Mini John Cooper Works Rally 18:12
  • 6. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 28:04
  • 7. Bernhard Ten Brinke/Xavier Panseri (Niederlande/Frankreich) Toyota Hilux 31:45
  • 8. Aron Domzala/Maciej Marton (Polen) Toyota Hilux Overdrive 33:16
  • 9. Martin Prokop/Jan Tomanek (Tschechien) Ford Raptor RS Cross Country 34:39
  • 10. Benediktas Vanagas/Sebastian Rozwadowski (Litauen/Polen) Toyota Hilux 39:24

Motorrad:

  • 1. Xavier De Soultrait (Frakreich) Yamaha WR 450 F 4:07:42 Stunden
  • 2. Pablo Quintanilla (Chile) Husqvarna FR 450 00:00:15 Minuten zurück
  • 3. Kevin Benavides (Argentinien) Honda CRF 450 2:37
  • 4. Adrien Van Beveren (Frankreich) Yamaha 450 F 6:42
  • 5. Sam Sunderland (Großbritannien) KTM 450 8:26
  • 6. Paulo Goncalves (Portugal) Honda CRF 450 9:31
  • 7. Stefan Svitko (Slowakei) KTM 450 10:50,
  • 8. Oriol Mena (Spanien) Speedbrain 450 11:15
  • 9. Toby Price (Australien) KTM 450 14:16
  • 10. Michael Metge (Frankreich) Sherco TVS 450 14:45

Ergebnisse der 2. Etappe

Pisco - San Juan de Marcona:

Auto:

  • 1. Sebastian Loeb/Daniel Elena (Frankreich/Monaco) PH-Sport 3:26:53 Stunden
  • 2. Nani Roma/Alex Haro Bravo (Spanien) X-Raid Team 0:08 Minuten zurück
  • 3. Bernhard ten Brinke/Xavier Panseri (Niederlande/Frankreich) Toyota Gazoo Racing SA 1:20
  • 4. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz(Südafrika/Deutschland) Toyota Gazoo Racing SA 1:31
  • 5. Yazeed Al Rajhi/Timo Gottschalk (Saudi-Arabien/Deutschland) X-Raid Team 2:33
  • 6. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (Niederlande) X-Raid Mini JWC Team 3:14
  • 7. Harry Hunt/Wouter Rosegaar (Großbritannien/Niederlande) PH-Sport 3:24
  • 8. Carlos Sainz/Lucas Cruz (Spanien) X-Raid Mini JCW Team 4:40
  • 9. Nicolas Fuchs/Fernando Adrian Mussano (Peru/Argentinien) Fuchs Vistony Racing Team 5:01
  • 10. Wladimir Wasiljew/Konstantin Schiltsow (Russland) G-Energy Team 5:36

Motorrad:

  • 1. Matthias Walkner (Österreich) Red Bull KTM Factory Team 3:23:57 Stunden
  • 2. Ricky Brabec (USA) Monster Energy Honda Team 2019 0:22 Minuten zurück
  • 3. Joan Barreda Bort (Spanien) Monster Energy Honda Team 2019 1:41
  • 4. Toby Price (Australien) Red Bull KTM Factory Team 3:06
  • 5. Pablo Quintanilla (Chile) Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing 3:24
  • 6. Sam Sunderland (Großbritannien) Red Bull KTM Factory Team 6:03
  • 7. Adrien van Beveren (Niederlande) Yamalube Yamaha Official Rally Team 9:05
  • 8. Kevin Benavides (Argentinien) Monster Energy Honda Team 2019 9:59
  • 9. Andrew Short (USA) Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing 12:25
  • 10. Jose Ignacio Cornejo Florimo (Chile) Monster Energy Honda Team 2019 13:43

Ergebnisse der 1. Etappe

Lima - Pisco (331 km/84 Wertungskilometer)

Auto:

  • 1. Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (Katar/Frankreich) Toyota Hilux 1:01:41 Stunden
  • 2. Carlos Sainz/Lucas Cruz (Spanien) Mini John Cooper Woks Buggy 1:59 Minuten zurück
  • 3. Jakub Przygonski/Tom Colsoul (Polen/Belgien) Mini All4 Racing 2:00
  • 4. Wladimir Wasiljew/Konstantin Schilzow (Russland) Toyota Hilux 2:18
  • 5. Yazeed Al Rajhi/Timo Gottschalk (Saudi-Arabien/Neuruppin) Mini John Cooper Works Rally 2:28
  • 6. Giniel De Villiers/Dirk von Zitzewitz (Südafrika/Eutin) Toyota Hilux 2:40
  • 7. Stephane Peterhansel/David Castera (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 2:57
  • 8. Bernhard ten Brinke/Xavier Panseri (Niederlande/Frankreich) Toyota Hilux 3:19
  • 9. Harry Hunt/Wouter Rosegaar (Großbritannien/Niederlande) Peugeot 3008 DKR Maxi 3:25
  • 10. Cyril Despres/Jean Paul Cottret (Frankreich) Mini John Cooper Works Buggy 4:25

Motorrad:

  • 1. Joan Barreda Bort (Spanien) Honda 57:36 Minuten
  • 2. Pablo Quintanilla (Chile) Husqvarna 1:34 Minuten zurück
  • 3. Ricky Brabec (USA) Honda 2:52
  • 4. Adrien van Beveren (Niederlande) Yamaha 2:55
  • 5. Sam Sunderland (Großbritannien) KTM 2:56
  • 6. Toby Price (Australien) KTM 3:08
  • 7. Matthias Walkner (Österreich) KTM 3:12
  • 8. Kevin Benavides (Argentinien) Honda 4:00
  • 9. Jose Ignacio Cornejo Florimo (Chile) Honda 5:22
  • 10. Xavier de Soultrait (Frankreich) Yamaha 5:54 (SID)

Rallye Dakar erstmals nur in einem Land

Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Rallye Dakar lediglich in einem Land ausgetragen. Peru ist alleiniger Gastgeber der Veranstaltung.

Die Favoriten

Der französische Automobilhersteller Peugeot hatte sich nach seinem Sieg 2018 von der Dakar verabschiedet. Damit läuft alles auf einen Zweikampf zwischen dem deutschen Team X-raid, das mit Buggys aus dem Hause Mini antritt, und dem japanischen Hersteller Toyota hinaus.

Die Prominenz hinter dem Steuer spricht klar für X-raid. Für die Auflage 2019 holte das Team aus dem hessischen Trebur die Peugeot-Armada bestehend aus Rekordsieger Stephane Peterhansel (Frankreich), Titelverteidiger Carlos Sainz (Spanien) und Allrounder Cyril Despres (Frankreich), der als Motorrad-Pilot bereits fünfmal die Dakar gewann. Toyota setzt auf den Südafrikaner Giniel de Villiers mit dem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz (Eutin) sowie auf den Katarer Nasser Al-Attiyah.

Video - Heiß auf Revanche: Van Beveren will zurückschlagen

02:31
0
0