SID

Curlerinnen feiern ersten Sieg bei EM - Männer mit 2:1-Bilanz

Curlerinnen feiern ersten Sieg bei EM - Männer mit 2:1-Bilanz
Von SID

18/11/2018 um 21:15Aktualisiert 18/11/2018 um 21:25

Die deutschen Curlerinnen haben bei den Europameisterschaften in der estnischen Hauptstadt Tallinn am Sonntag zwei Siege gefeiert.

Die Mannschaft um Skip Daniela Jentsch (Füssen) setzte sich gegen den EM-Dritten Italien 8:7 nach Extra-End durch. Am Morgen hatte Deutschland gegen Finnland mit 7:5 gewonnen. Nach drei Partien stehen die Deutschen bei einer 2:1-Bilanz.

Die deutschen Männer erreichten am Sonntag in ihrem dritten Spiel den zweiten Sieg. Die neu formierte Mannschaft um Skip Marc Muskatewitz (Rastatt) gewann 7:3 gegen Finnland. Zu Beginn hatte es ein 10:6 gegen Russland und ein 3:8 gegen den EM-Zweiten Schottland gegeben. Muskatewitz ersetzt in Tallinn den etatmäßigen Skip Alexander Baumann (Schwenningen), der aus privaten Gründen auf einen Start verzichtet hatte.

Ziel der beiden deutschen Teams ist mindestens Platz sechs, der noch die direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaften im kanadischen Lethbridge (Männer) und im dänischen Silkeborg (Frauen) bedeuten würde. Sollte es nur zu Rang sieben oder acht reichen, würde es noch eine zusätzliche Möglichkeit für ein WM-Ticket geben. Die letzten beiden Teams steigen in die B-Gruppe ab.

0
0