SID

EM: Zweite Niederlage für deutsches Männer-Team

Zweite EM-Niederlage für deutsches Männer-Team
Von SID

19/11/2018 um 18:39Aktualisiert 19/11/2018 um 19:13

Die deutschen Männer haben bei der EM in Tallinn ihre zweite Niederlage hinnehmen müssen. Wenige Stunden nach dem knappen 6:5 gegen die Niederlande unterlag die neu formierte Mannschaft um Skip Marc Muskatewitz (Rastatt) Norwegen mit 4:7. Das deutsche Team liegt mit einer Bilanz von 3:2-Siegen auf dem vierten Platz der Zehnertabelle und trifft am Dienstag auf Italien und Polen.

Für die deutschen Frauen steht am Montagabend (19.00 Uhr) das fünfte EM-Spiel gegen Tschechien auf dem Programm. Die Auswahl um Skip Daniela Jentsch (Füssen) geht nach dem 6:4 gegen Dänemark am Montagvormittag mit einer 3:1-Bilanz in das Duell mit den Tschechinnen.

Ziel der beiden deutschen Teams ist mindestens Platz sechs, der noch die direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaften im kanadischen Lethbridge (Männer) und im dänischen Silkeborg (Frauen) bedeuten würde. Sollte es nur zu Rang sieben oder acht reichen, gäbe es noch eine zusätzliche Möglichkeit für ein WM-Ticket. Die letzten beiden Teams steigen in die B-Gruppe ab.

Video - So springt Klimov zum Premierensieg in Wisla

01:35
0
0