Beim Schweizer Meister EV Zug gewann das Team aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) 6:1 (1:1, 2:0, 3:0) und folgte den Adler Mannheim in die nächste Runde.
Bastian Eckl (3.), Frederik Tiffels (25.), Justin Schütz (31., 55.), Philip Gogulla (42.) und Tobias Lindner (56.) schossen die Münchner zum Erfolg, der genügte, um Zug in der Gruppe D vom zweiten Platz noch zu verdrängen. Den Gruppensieg sicherte sich Rögle BK aus Schweden, jeweils die ersten beiden Teams der acht Vierergruppen kommen weiter.
Mannheim hatte sein Ticket fürs Achtelfinale bereits in der vergangenen Woche gelöst. Durch das 1:3 (0:1, 0:1, 1:1) am Mittwochabend gegen Lausanne HC beendeten die Adler die Gruppe C als Zweiter.
Eishockey
Nach Corona-Quarantäne: DEL setzt Düsseldorfer Spiele neu an
VOR 5 STUNDEN
Die Eisbären Berlin kamen zum Abschluss der Gruppenphase zu einem 4:2 (1:0, 1:2, 2:0) beim HC Lugano. Das Ausscheiden der Berliner stand bereits zuvor fest. Am Dienstag hatten die Fischtown Pinguins ihre letzte Chance auf den Einzug in die K.o.-Runde nicht genutzt.
Eishockey
DEL: Krefeld holt ehemaligen Nationalspieler Lewandowski
VOR 8 STUNDEN
NHL
Seider-Assist bei Detroit-Sieg - erste Niederlage für Sturm
VOR 13 STUNDEN