Der Außenseiter besiegte den elfmaligen Weltmeister Schweden mit 4:3 (0:0, 3:2, 1:1) und folgte dem Beispiel des Gastgebers Lettland, der am Freitag Kanada mit 2:0 bezwungen hatte.
Titelverteidiger Finnland startete in der deutschen Gruppe B mit einem 2:1 (0:0, 2:1, 0:0) gegen die USA. Bereits den zweiten Sieg feierte Rekordtitelträger Russland beim 7:1 (4:1, 1:0, 2:0) gegen Großbritannien in der Gruppe A, in der Nicklas Jensen zum Helden der Dänen wurde.
Eishockey
DEL: München ringt die Wild Wings nieder
VOR 13 MINUTEN
Der ehemalige NHL-Profi erzielte drei Tore (31./38./49.) und bereitete den vierten Treffer von Emil Kristensen (39.) vor. Für die Schweden, bei denen die großen Namen fehlen, trafen Carl Klingberg (23./51.) und Henrik Tömmernes (36.). Für die Finnen waren Atte Ohtamaa (27.) und Iiro Pakarinen (36.) erfolgreich, für das junge US-Team Jason Robertson (39.). Bei den Russen war Anton Burdassow mit zwei Toren und einem Assist erfolgreichster Scorer.
Eishockey
Nächster Ausfall: Adler fünf Wochen ohne Endras
VOR 13 MINUTEN
Eishockey
NHL: Vollauslastung wohl in 30 von 32 Hallen
VOR 23 MINUTEN