Die DEG besiegte den abgeschlagenen Tabellenletzten Krefeld Pinguine mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und festigte Platz drei. Iserlohn setzte sich gegen die Kölner Haie mit 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung durch und bleibt Vierter.
Durch den Sieg nahmen die Düsseldorfer Revanche für die Heimniederlage am vergangenen Montag gegen Krefeld (1:3). Charlie Jahnke (14.), Alexander Karachun (36.) und Eugen Alanov (60.) erzielten die Treffer der Gastgeber.
Eishockey
NHL: Owetschkin verlängert bei den Capitals - und nimmt Gretzky-Rekord ins Visier
VOR 19 STUNDEN
Für Iserlohn trafen Brody Sutter (31.), Joe Whitney (36.) und Marko Friedrich (62.). Moritz Müller (34.) und Landon Ferraro (58.) hatten für die Haie zwischenzeitlich ausgeglichen.
Eishockey
Prokop outet sich als erster NHL-Profi
GESTERN AM 12:22
Eishockey
DEL: Augsburg holt Angreifer Nehring
GESTERN AM 12:22