Nach zwei Niederlagen in Folge siegte der Ex-Meister gegen die Fischtown Pinguins 5:2 (1:1, 2:0, 2:1) und schob sich durch den vierten Erfolg im fünften Heimspiel am rheinischen Erzrivalen Kölner Haie vorbei auf den sechsten Rang vor. Bremerhaven hingegen fiel durch seine dritte Niederlage in den vergangenen vier Spielen auf den zehnten Platz zurück.
Stephen Macaulay war als zweifacher Torschütze (18. und 35.) der herausragende Spieler der Hausherren. Die weiteren Treffer der DEG erzielten Daniel Fischbuch (28.), Alexander Barta (47.) und Victor Svensson (60.). Für Bremerhaven waren Ziga Jeglic (8.) zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung und Mitchell Wahl (54.) erfolgreich.
Eishockey
Nach Corona-Quarantäne: DEL setzt Düsseldorfer Spiele neu an
VOR 4 STUNDEN
Eishockey
DEL: Krefeld holt ehemaligen Nationalspieler Lewandowski
VOR 7 STUNDEN
NHL
Seider-Assist bei Detroit-Sieg - erste Niederlage für Sturm
VOR 12 STUNDEN