Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) fortgesetzt und den Vorsprung auf die Pinguins Bremerhaven ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Serge Aubin gewann gegen die Augsburger Panther mit 5:3 (2:1, 2:2, 1:0), feierte den fünften Erfolg nacheinander und hat in der Nord-Gruppe nun 55 Punkte auf dem Konto.
Der Zweite Bremerhaven verlor bei den Straubing Tigers mit 2:5 und steht weiterhin bei 46 Zählern. Die Tigers sicherten sich mit dem Erfolg wichtige Punkte im Kampf um die Play-off-Teilnahme in der Südgruppe.
Einen Rückschlag erlitten hingegen die Kölner Haie. Das Team von Trainer Uwe Krupp verlor mit 2:4 (1:0, 1:2, 0:2) gegen die Schwenninger Wild Wings und kassierte damit die zweite Niederlage in Folge. Vier Klubs aus jeder Gruppe erreichen die Play-offs, Köln liegt vier Zähler hinter den viertplatzierten Iserlohn Roosters.
Eishockey
Para Eishockey: Deutschland verpasst Paralympics-Ticket
VOR 2 STUNDEN
In Berlin gingen die Gastgeber mit einem Doppelschlag durch Giovanni Fiore (5.) und Parker Tuomie (6.) binnen 38 Sekunden in Führung, Augsburg verkürzte durch T.J. Trevelyan (12.). Nach dem 3:1 von Ryan McKiernan (27.) glichen die Panther durch Michael Clarke (32.) und Scott Valentine (33.) aus. Simon Despres (34.) und erneut McKieran (45.) machten dann den Sieg für die Berliner perfekt.
Eishockey
NHL: Seider feiert Sieg mit Detroit
VOR 17 STUNDEN
Eishockey
Para Eishockey: Deutschland mit "Endspiel" gegen die Slowakei
GESTERN AM 21:30