Dies könne "nicht die Lösung Nummer eins sein", sagte DEL-Rekordscorer Patrick Reimer im Interview mit der Sport Bild: "Wir haben unsere Bringschuld erbracht und große Einschnitte in Kauf genommen. Jeder weiß, dass eine Karriere als Eishockeyspieler nicht ewig dauert."
Reimer, der im Vorjahr die Spielervereinigung Eishockey (SVE) mitgegründet hatte, hofft, dass die Klubs in den Budgets bei den Zuschauerzahlen konservativer geplant haben. "Sicherlich sollten bei geforderten Geisterspielen auch staatliche Förderungen wieder ein Thema sein", ergänzte der Stürmer der Nürnberg Ice Tigers.
Eishockey
NHL: Seider und Detroit schlagen Pittsburgh
VOR 5 STUNDEN
Eishockey
Erstes Spiel im neuen Jahr: Roosters siegen in Augsburg
VOR 17 STUNDEN
Eishockey
Nach Rauswurf in San Jose: Oilers holen Stürmer Kane
VOR EINEM TAG