Der 36-Jährige spielt seit 2007 für die Niedersachsen und ist damit dienstältester Profi der Grizzlys. Der Außenstürmer soll künftig einen Posten in der Nachwuchsabteilung erhalten.

"Die Entscheidung ist mir zunächst nicht leichtgefallen. Mit Blick auf meine Gesundheit ist es jedoch die richtige. Ich habe in meiner Karriere vier Gehirnerschütterungen gehabt und auch in diesem Jahr eine Operation hinter mich gebracht", sagte Höhenleitner.

Eishockey
NHL: Dallas gewinnt erstes Finalspiel
VOR 9 STUNDEN

In seinen insgesamt 13 Spielzeiten holte Höhenleitner mit den Grizzlys den DEB-Pokal (2009) sowie drei Vizemeistertitel in der DEL. "Er war nie ein großer Lautsprecher, aber ist ein sogenannter stiller Star, der sich immer sehr professionell verhalten hat und sich in seiner Karriere alles sehr hart erarbeiten musste", sagte Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.

Eishockey
Trotz Corona: NHL plant mit 82 Saisonspielen
VOR 9 STUNDEN
Eishockey
Eishockey: DEL2 beginnt am 6. November
GESTERN AM 09:45