Der russische Stürmer hat sich eine Fußverletzung zugezogen, muss aber nicht operiert werden.
"Kurz nach Saisonbeginn für eine längere Zeit verletzt auszuscheiden, ist für einen Neuzugang gleich doppelt tragisch", sagte Sportmanager Jan-Axel Alavaara. Ischakow blieb bei seinem DEL-Debüt am vergangenen Freitag bei den Straubing Tigers (2:4) ohne Scorerpunkt, bei vier Einsätzen in der Champions Hockey League erzielte er drei Tore.
Eishockey
Snarok wieder russischer Eishockey-Nationaltrainer
VOR 6 STUNDEN
Eishockey
DEL: Nürnberg vorerst ohne Ustorf, Weber und Welsh
VOR 11 STUNDEN
Eishockey
DEL: München ringt die Wild Wings nieder
VOR 14 STUNDEN