Das teilte das abgeschlagene Schlusslicht der Nord-Gruppe, das sich nicht mehr für die Play-offs qualifizieren kann, am Dienstag mit. Beide Spieler hätten aus verschiedenen Gründen um die vorzeitige Freistellung vom Trainings- und Spielbetrieb gebeten, hieß es weiter.
Karsums, der erst im Dezember aus der KHL zu den Seidenstädtern gewechselt war, hatte sich vergangene Woche verletzt und will seine Verletzung in der lettischen Heimat behandeln zu lassen. Der 27 Jahre alte Russe Petrakow nannte unter anderem die anhaltende heftige Kritik an seiner Person, teils massiv unterhalb der Gürtellinie und des Vertretbaren, in sozialen Netzwerken als Grund.
Eishockey
DEL: Berlin fährt Zittersieg ein - Straubing wahrt Play-off-Chance
VOR 5 STUNDEN
Eishockey
DEL kehrt nach Corona zu altem Spielplan zurück: "Fans wollen halt nicht am Montag kommen"
VOR 13 STUNDEN
Eishockey
Michaelis über Corona-Erkrankung: "Die ersten Tage waren echt hart"
VOR 21 STUNDEN