Das Team von Trainer Clark Donatelli verlor gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 4:5 (1:1, 2:2, 1:1, 0:1) nach Verlängerung und wartet damit weiterhin auf den ersten Heimsieg der Saison. Das entscheidende Tor für Bremerhaven erzielte Jan Urbas in der fünften Minute der Overtime.
Krefeld hatte zwischenzeitlich mit 3:1 geführt, konnte den Vorsprung aber nicht über die Zeit retten. Im Schlussdrittel brachte Niklas Andersen die Gäste zunächst mit 4:3 in Führung, ehe Martins Karsums mit seinem Treffer zum 4:4 die Verlängerung erzwang.
Bremerhaven verbesserte sich in der Tabelle der Gruppe Nord auf den dritten Platz hinter Spitzenreiter Eisbären Berlin und der Düsseldorfer EG. Krefeld ist Letzter.
Eishockey
DEL: Eisbären ohne Gnade gegen Pinguins
VOR 5 STUNDEN
Eishockey
Stockschlag zwischen die Beine: Strafe für NHL-Superstar Owetschkin
VOR 6 STUNDEN
Eishockey
Draisaitls Oilers kassieren dritte hohe Niederlage
VOR EINEM TAG