Nach dem 5:2 (2:1, 2:0, 1:1) beim dreimaligen Meister stehen die Adler nun bei einem Schnitt von 2,042 Punkten, München bei 2,0.
Für Mannheim, das am Sonntag zu Hause gegen die Red Bulls gewonnen hatte (3:2), trafen beim Nachholspiel im Olympia-Eisstadion Ilari Melart (5.), Lean Bergmann (20.), Nigel Dawes (22.), Jordan Szwarz (26.) sowie Andrew Desjardins (60.). Die Treffer der Münchner erzielten Yannic Seidenberg (8.) und Daryl Boyle (49.).
Eishockey
NHL: Seider bei Erfolg der Red Wings mit 22. Torvorlage - auch Grubauer siegt
VOR EINER STUNDE
Meister Eisbären Berlin verspielte gegen die Düsseldorfer EG ein 4:1 und musste sich am Ende mit einem Punkt begnügen. Der Titelverteidiger unterlag der DEG mit 6:7 (2:1, 2:2, 2:3, 0:1) nach Verlängerung. Stephen Macaulay glich 1:32 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit für die Gäste aus, Brendan O'Donnell (65.) sorgte für den Siegtreffer. Durch die Niederlage rutschte Berlin hinter die Kölner Haie (beide 1,833) auf den vierten Platz ab.
Eishockey
DEL: Eisbären mit dritter Pleite in Folge
GESTERN AM 18:27
Eishockey
Nürnberg Ice Tigers: Dubeau und Bender positiv getestet
GESTERN AM 16:57