Der dreimalige Meister gewann gegen die Nürnberg Ice Tigers in der heimischen Arena 4:0 (1:0, 0:0, 4:0) und festigte nach 22 Spielen mit 43 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe Süd hinter Spitzenreiter Adler Mannheim (48 Punkte).
Trevor Parkes gelang ein Doppelpack (4./42.), Philip Gogulla erhöhte wenig später für die Gastgeber (44.), Zachary Redmond (50.) und Maximilian Kastner (56.) legten nach. Nürnberg ist weiterhin Schlusslicht in der Gruppe mit 15 Punkten.
Der ERC Ingolstadt zog mit einem 7:4 (2:3, 4:1, 1:0) bei den Augsburger Panthern nach. Mit 39 Zählern liegt das Team auf Rang drei in der Gruppe Süd hinter den Münchnern, Augsburg rutschte mit 25 Punkten auf den sechsten Platz ab.
Eishockey
NHL: Seattle gewinnt ohne Grubauer
VOR 3 STUNDEN
Mirko Höfflin (2./6.), Louis-Marc Aubry (23./33.) und Ryan Kuffner (37./57.) erzielten jeweils einen Doppelpack für Ingolstadt.
Eishockey
Grubauer traut Bundestrainer Söderholm Sprung in die NHL zu
VOR 6 STUNDEN
Eishockey
DEL: München mehrere Wochen ohne MacWilliam
VOR EINEM TAG