Die Bayern gewannen nach vier Spielverlegungen wegen ihrer Isolation nach mehreren Impfdurchbrüchen gegen die Bietigheim Steelers 2:0 (0:0, 0:0, 2:0). Durch seinen achten Saisonerfolg verkürzte München auf dem zweiten Tabellenplatz seinen Rückstand auf Spitzenreiter Adler Mannheim wieder. Bietigheim hingegen steckt nach seiner vierten Niederlage in Serie im unteren Tabellendrittel fest.
München kam nach seiner unfreiwilligen Spielpause erst im Schlussdrittel wirklich in Schwung. Austin Ortega (49.) brachte die Hausherren in Führung. Die Entscheidung zugunsten der Münchner führte Maximilian Daubner (58.) herbei.
Eishockey
Stützle und Sturm siegen in der NHL
VOR 8 STUNDEN
Eishockey
DEL: Mannheim stürzt München von der Spitze
VOR 16 STUNDEN
Eishockey
Draisaitl siegt mit Edmonton - und wird als Star des Monats ausgezeichnet
GESTERN AM 06:16