Der 787-malige NHL-Spieler aus Kanada hatte bereits nach vier Saisonspielen eine Verletzung an der rechten Schulter erlitten, die zunächst konservativ behandelt wurde. Am Donnerstag ließ sich Roy von Mannschaftsarzt Dr. Michael Schröder operieren.

Nach seinem Wechsel im Sommer von Linköping HC aus Schweden nach München verbuchte Roy (36) in den ersten vier Spielen der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vier Scorerpunkte.

Eishockey
Eisbären-Urgestein Rankel beendet Karriere
VOR 6 STUNDEN
Eishockey
DEL: Ingolstadt holt Ex-Kölner Ellis aus KHL
VOR 6 STUNDEN
Eishockey
IIHF sperrt sieben Eishockey-Profis bis Juni 2022
GESTERN AM 15:47