Allein Vizemeister Grizzlys Wolfsburg nahm zu Wochenbeginn drei neue Cracks für die kommende Saison unter Vertrag, und auch der ERC Ingolstadt und die Adler Mannheim wurden auf der Suche nach Verstärkungen fündig.
Für Ingolstadt läuft künftig Chris Bourque (35) auf. Der US-Amerikaner kommt vom EHC Red Bull München und war in der abgelaufenen Spielzeit viertbester DEL-Scorer in der Hauptrunde (42 Punkte).
Wolfsburg teilte die Verpflichtung des kanadischen Stürmers Chris DeSousa (30) vom schwedischen Erstligisten Lulea HF sowie der U23-Spieler Luis Schinko (20) vom DEL2-Klub Löwen Frankfurt und Thomas Reichel (22) vom DEL-Rivalen Eisbären Berlin mit. DeSousa band sich für ein Jahr an die Niedersachsen, Schinkos Vertrag läuft bis 2024 und Reichels Kontrakt bis 2023. Zugleich gab Wolfsburg den Abschied von Max Görtz, Matti Järvinen, Pekka Jormakka und Mathis Olimb bekannt.
Eishockey
DEL: Bremerhaven bleibt dran - Erneute kurzfristige Absage
VOR 2 STUNDEN
Mannheim hofft unterdessen in der kommenden Saison auf Treffer von Jordan Szwarz. Der kanadische Stürmer ging bisher für den russischen KHL-Klub Torpedo Nischni Nowgorod auf Torejagd. Der Vertrag des 30-Jährigen bei den Kurpfälzern läuft bis 2023.
NHL
965 Spiele in Serie! Rekordspieler Yandle peilt 1000er-Marke an
VOR 9 STUNDEN
Eishockey
Corona: Weitere Spielabsagen in der DEL
VOR 9 STUNDEN