Die Franken unterlagen den Augsburger Panthern mit 5:6 (3:2, 0:2, 2:1, 0:1) nach Verlängerung und haben nach zehn Spielen nur acht Punkte auf dem Konto.
Dabei lag Nürnberg nach gut zwölf Minuten mit 3:0 in Führung. Doch die Gäste drehten die Begegnung und sahen beim 5:3 schon wie der Sieger aus. Nürnberg zeigte Moral und rettete sich in die Verlängerung - dort traf Adam Payerl (62.) entscheidend für Augsburg.
Eishockey
Schwenningen: Wagner löst Sandner als Geschäftsführer ab
VOR 10 STUNDEN
Eishockey
NHL: Zwei Stützle-Assists bei Senators-Niederlage
VOR EINEM TAG
Eishockey
DEL: Köln verliert nach Open-Air-Sieg in der Halle
UPDATE GESTERN UM 21:10 UHR