SID

DEL-Play-offs: Mannheim fährt gegen Nürnberg ersten Sieg ein

DEL-Play-offs: Mannheim fährt gegen Nürnberg ersten Sieg ein
Von SID

13/03/2019 um 22:31Aktualisiert 13/03/2019 um 22:35

Hauptrundensieger Adler Mannheim hat eine zehntägige Pause gut überstanden und zum Auftakt des Play-off-Viertelfinals in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den ersten Sieg eingefahren. Gegen Lieblingsgegner Nürnberg Ice Tigers feierte die Mannschaft von Trainer Pavel Gross einen 7:2 (1:1, 3:0, 3:1)-Erfolg und ging in der Serie best of seven mit 1:0 in Führung.Ein Dreierpack binnen zwei Minuten...

Gegen Lieblingsgegner Nürnberg Ice Tigers feierte die Mannschaft von Trainer Pavel Gross einen 7:2 (1:1, 3:0, 3:1)-Erfolg und ging in der Serie best of seven mit 1:0 in Führung.

Ein Dreierpack binnen zwei Minuten des Mitteldrittels ebnete den Weg zum K.o. der Nürnberger, die sich über den Umweg Fischtown Pinguins Bremerhaven in die Play-offs gespielt hatten. Zweimal Markus Eisenschmid und Andrew Desjardins sorgten für eine 4:1-Führung der Mannheimer.

Zuvor hatte Patrick Reimer die Adler-Führung durch Desjardins ausgeglichen. Leonhard Pföderl sorgte noch einmal für den Anschluss zum 2:4, ehe Luke Adam, Tommi Huhtala und erneut Desjardins alles klarmachten. Nürnberg ist für die Adler ein gern gesehener Gegner in K.o.-Spielen, bei bislang acht Aufeinandertreffen behielten sie stets die Oberhand.

In den ersten beiden Viertelfinals am Dienstag hatte es ebenfalls deutliche Siege gegeben. Die Augsburger Panther bezwangen die Düsseldorfer EG 7:1, der ERC Ingolstadt feierte einen 6:2-Auswärtssieg bei den Kölner Haien. Der zweite Spieltag der Serie best of seven findet am Freitag (19.30 Uhr/Magenta Sport und Sport1) statt. Im vierten Duell stehen sich Meister Red Bull München und die Nürnberg Ice Tigers gegenüber.

0
0