Nach drei Niederlagen in Folge setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Tom Rowe bei den Krefeld Pinguinen mit 3:2 (1:0, 0:1, 2:1) durch.
Reimer stellte dabei mit nun 798 Scorerpunkten eine DEL-Bestmarke auf. Zuerst brachte der Olympia-Silbermedaillengewinner von 2018 Nürnberg in Führung (8.), anschließend verbuchte der 38-Jährige beim Treffer von Gregor MacLeod (55.) noch einen Assist. Damit übertraf er den bisherigen Alltime-Topscorer Daniel Kreutzer (797), der nicht mehr aktiv ist.
Eishockey
DEL: München mehrere Wochen ohne MacWilliam
VOR 2 STUNDEN
Außerdem war Christopher Brown für die Tigers (43.) erfolgreich, die auf dem neunten Platz liegen. Die Tore für den Tabellen-14. Krefeld erzielten Thomas Olsen (32.) und Jeremy Bracco (60.).
Eishockey
ERC holt belarussischen Nationaltorhüter Taylor
VOR 3 STUNDEN
Eishockey
Para-Eishockey: Deutschland bleibt im Rennen um Peking-Quali
VOR 5 STUNDEN