Die Straubing Tigers siegten überraschend deutlich mit 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven und bleiben in der Süd-Gruppe an den Schwenningen Wild Wings dran, die ihrerseits 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Iserlohn Roosters gewannen.
In der Tabelle trennen Schwenningen auf Platz vier, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigt, und Verfolger Straubing weiterhin zwei Punkte. Weitere drei Zähler dahinter folgen die Augsburg Panther, die einen deutlichen 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)-Erfolg bei den Grizzlys Wolfsburg feierten.
Eishockey
Offiziell: Grubauer wechselt zu Seattle Kraken
VOR 16 STUNDEN
Durch die Niederlagen von Bremerhaven (2.), Iserlohn (3.) und Wolfsburg (4.) ändert sich an der Konstellation in der Nord-Gruppe nichts. Die Düsseldorfer EG kann am Abend mit einem Sieg gegen die Adler Mannheim mit Wolfsburg gleichziehen.
Eishockey
Eishockey: Pittsburghs Sullivan coacht US-Olympia-Auswahl
VOR EINEM TAG
Eishockey
NHL: Owetschkin verlängert bei den Capitals - und nimmt Gretzky-Rekord ins Visier
GESTERN AM 18:15